Full-HD Fernseher

Die meisten neuen TV Geräte bieten Full HD. Die große Auflösung spiegelt sich besonders bei Filmen und Videospielen wieder. Übersetzt bedeutet Full HD, volle Hochauflösung (Full High Definition). Die HDTV-Geräte mit Full HD haben eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln. Dies ist nötig um Spiele in gestochen scharfer Bildqualität zu spielen. Auch Filmabende werden so viel intensiver. Man nimmt deutlich mehr Farben wahr und kann sie passend interpretieren. Nicht nur Fernseher haben die Full HD Auflösung. Auch PC Bildschirme weisen immer mehr diese Eigenschaften auf.

Was wird benötigt für Full HD

Damit der Fernseher auch dieses Signal empfangen kann, benötigt er eine Ausgabequelle, die mit der gleichen oder einer höheren Auflösung arbeitet. Nicht jeder Receiver oder jeder Computer ist Full HD fähig und somit geeignet für die hochauflösenden Fernseher. Da die Technik schon etwas fortgeschrittener ist, gibt es mittlerweile 4K Fernseher. Sie lösen ein Bild in 3840 x 2160 Pixeln auf. Etwas weniger verbreitet sind die 8k Varianten mit einer Auflösung von satten 7680 x 4320 Pixeln. Diese können jedoch nur selten erzielt werden, da alle zusätzlichen Geräte sowie Kabel dieses Signal unterstützen müssen.

Vorteile gegenüber HD-Ready

HD-Ready ist eine abgespeckte Version des Full HD. Es werden weniger Bilder pro Sekunde synchronisiert und auch die Auflösung ist etwas geringer. Der Unterschied ist aber meist nicht wirklich deutlich zu erkennen. Deswegen kann HD-Ready eine günstige Alternative zu Full HD sein. Wer jedoch auf ein Filmerlebnis und spannende Fernsehabende nicht verzichten will, sollte auf Modelle mit Full HD zurück greifen. HD-Ready wird auch oft einfach als HD bezeichnet. Die Auflösung liegt hierbei bei 1080 x 720 Pixeln.

Einzelne Geräte im Test

Ähnliche Beiträge
Menü