LG OLED G3

LG OLED G3

Wenn namhafte Hersteller einen neuen Fernseher auf den Markt bringen, handelt es sich dabei laut eigener Aussage stets um das „beste Gerät, das man je gebaut hat“. Auch der LG OLED G3, der im Frühjahr 2023 erstmals das Licht der Welt erblickte, reiht sich nahtlos in diese Kategorie ein. Doch stimmt das wirklich? ist der LG OLED G3 der beste Fernseher, den es aktuell im Handel gibt oder leistet sich auch dieses Spitzenmodell die ein oder andere Schwäche? Wir verraten es Ihnen.

LG OLED77G39LA TV 195 cm...
  • 4K OLED evo-Display mit Brightness Booster Max, Light Control...
  • Smart TV: webOS 23 (LG ThinQ AI & AI Concierge) mit Amazon Alexa,...
  • Prozessor: α9 Gen6 4K AI-Prozessor mit AI Picture Pro, AI Brightness...

Design

LG OLED G3 Design

Der LG OLED G3 setzt auf ein extrem schlankes Design, welches zugleich als echter Hingucker fungiert. Der sehr hochwertige Rahmen aus Metall misst an seiner tiefsten Stelle gerade einmal 2,8 cm und die gesamte Rückseite kommt gänzlich ohne zusätzliche Auskerbungen daher, die das Design unnötig aufblähen würden. Sucht man in der Umverpackung nach dem passenden Standfuß, wird man allerdings nicht fündig, denn dieser wird tatsächlich nicht mitgeliefert.

LG OLED G3 Test

Das hat einen simplen Grund: Der LG OLED G3 ist ein Smart TV mit sogenanntem Gallery Design – er möchte also am liebsten an der Zimmerwand aufgehängt werden. Die dafür benötigte Wandhalterung liegt dem Fernseher hingegen bei und lässt sich perfekt an einer speziell hierfür vorgesehenen Einkerbung auf der Rückseite anbringen – so ist sichergestellt, dass der Fernseher auch wirklich extrem flach an der Wand liegt und somit den Eindruck eines aufgehängten Bildes erweckt. Der fehlende Standfuß, den man sich bei Bedarf separat zulegen muss, ist aber dennoch sehr ärgerlich, denn nicht jeder Käufer möchte den G3 auch wirklich an der Wand haben.

Hard- und Software

Der LG OLED G3 verfügt, wie sein Name bereits verrät, über einen modernen OLED-Bildschirm. Dieser löst mit 3.840 x 2.160 Pixel auf, was exakt der immer beliebter werdenden 4K-Auflösung entspricht. Somit ist der Fernseher dazu in der Lage, 4K UHD Blu-ray-Discs ohne Qualitätsverlust wiederzugeben – selbiges gilt natürlich auch für selbst aufgenommene Videos in der besagten Auflösung. Doch auch niedriger auflösende Inhalte kommen auf dem LG OLED G3 hervorragend zur Geltung, denn das Gerät ist mit einem integrierten 4K-Upscaling-Feature ausgestattet, welches Full-HD-Filme, DVDs & Co automatisch auf 4K hochrechnet. Dank zum Einsatz kommender künstlicher Intelligenz sieht das Ergebnis hier deutlich besser aus, als es noch vor ein paar Jahren der Fall war. Ganz an natives 4K kommt man zwar nach wie vor nicht heran, doch als Zuschauer darf man sich auf eine stark sichtbare Qualitätsverbesserung freuen.

LG OLED G3 Hardware

Wer das lineare TV bevorzugt, darf sich auf einen integrierten Triple-Tuner freuen, der Signale per Kabel, Satellit und DVB-T2 verarbeiten kann. Positiv hervorzuheben ist hierbei die Tatsache, dass alle drei Tuner in doppelter Ausführung vorhanden sind. Dies sorgt für einen klaren Pluspunkt bei der Aufnahme von Sendungen, denn der Nutzer kann hier einen Sender anschauen, während er gleichzeitig einen ganz anderen Sender anschaut – bei herkömmlichen Triple-Tunern ist dies nicht möglich. Unterstützt werden darüber hinaus natürlich auch TimeShift für zeitversetztes Fernsehen sowie HbbTV.

LG OLED G3 fuer Gaming

Wirft man einen Blick auf die Ausstattung des OLED G3, so kann der Smart TV von LG auch hier überzeugen. Es sind gleich vier HDMI-Anschlüsse mit an Bord, die auch allesamt 4K mit bis zu 120 Hz unterstützen – ebenso wie ARC, VRR, ALLM und QMS. Der G3 eignet sich somit hervorragend für Besitzer einer PlayStation 5 oder einer XBOX Series X, die das beste aus ihrer Konsole herausholen möchten.

Ebenfalls mit an Bord sind drei USB-Anschlüsse, bei denen es sich jedoch um den mittlerweile als veraltete geltenden Standard 2.0 handelt. Warum LG immer noch auf diesen setzt, obwohl der G3 erst im Frühjahr 2023 auf den Markt gekommen ist, weiß wohl nur der Hersteller selbst – wir persönlich hätten hier eigentlich USB 3.0 erwartet.

Neben einem optischen Audioausgang sind noch ein WLAN-Modul und ein LAN-Anschluss integriert, zudem kann man über die verbaute Bluetooth 5.0 Schnittstelle verschiedenste kompatible Endgeräte mit dem Fernseher koppeln. Schade: Wie bei nahezu allen neuen Modellen verzichtet LG leider auch beim G3 auf einen klassischen Kopfhöreranschluss, sodass man hier zu kabellosen Bluetooth-Kopfhörern greifen muss.

Video zum LG OLED G3

Bildqualität

Kommen wir nun zur Bildqualität des LG OLED G3, die einfach nur als überragend bewertet werden kann – sämtliche anderen Bezeichnungen wären tatsächlich untertrieben. Die wiedergegebenen Farben sind hell, leuchtend, satt und detailgetreu zugleich, die Schärfe hervorragend und das Kontrastverhältnis perfekt. Keinerlei Schwächen leistet sich der Bildschirm auch bei der Wiedergabe von schwarzen Bildinhalten, bei denen es bei herkömmlichen LED-Panels regelmäßig zu unschönen Graustichen kommt.

LG OLED G3 Bild

Von denen ist beim OLED G3 nichts zu sehen, da die einzelnen Pixel einzeln beleuchtet werden – im Falle der schwarzen Bildinhalte bleibt die Beleuchtung einfach aus, sodass sie auch wirklich extrem schwarz wirken, während direkt nebenan strahlende Inhalte perfekt zur Geltung kommen. Besonders gut zur Geltung kommen auch HDR-Inhalte, da der G3 über eine sehr gute Leuchthelligkeit verfügt, die für die Wiedergabe derartiger Inhalte auch zwingend erforderlich ist. Unterstützt werden neben dem klassischen HDR10 auch HLG, Dolby Vision und Dolby Vision IQ, jedoch leider nicht HDR10+.

Ob die hervorragende Bildqualität des G3 nun Fluch oder Segen für LG ist, wird sich noch zeigen, denn in Zukunft dürfte es sehr schwer werden, die Werte dieses Fernsehers noch zu übertrumpfen. Klar, viele Hersteller setzen mittlerweile auf noch schärfere Smart TVs mit 8K-Auflösung. Doch im Vergleich Full-HD und 4K ist der Unterschied zwischen 4K und 8K eigentlich nur noch mit geschultem Auge und vor allem auf sehr großen Bildschirmen wahrzunehmen. Es bleibt also spannend, wie LG seinen Premium-Fernseher in naher Zukunft noch in den Schatten stellen möchte.

Audioqualität

Trotz seines schlanken Designs überzeugt der OLED G3 mit einem sehr guten Klang, der sich dank AI Akustikabstimmung auch an die Gegebenheiten des jeweiligen Zimmers anpassen lässt. Auch der virtuelle 3D-Klang Dolby Atmos lässt sich auf Wunsch zuschalten, wirklich räumlich klingt dieser aber ehrlich gesagt nicht. Wer das bestmögliche Klangerlebnis bei Filmen bevorzugt, sollte sich daher unbedingt eine separate Soundbar oder ein externes Surround-System zulegen.

LG OLED77G39LA TV 195 cm...
  • 4K OLED evo-Display mit Brightness Booster Max, Light Control...
  • Smart TV: webOS 23 (LG ThinQ AI & AI Concierge) mit Amazon Alexa,...
  • Prozessor: α9 Gen6 4K AI-Prozessor mit AI Picture Pro, AI Brightness...

Bedienung

LG setzt beim OLED G3 auf das beliebte Betriebssystem WebOS, das hier in der aktuellen Version 23 vorliegt. Es bietet dem Verwender eine sehr gut strukturierte und übersichtliche Oberfläche und hat auch einige Kinderkrankheiten vorheriger Versionen aus dem Weg geschafft – beispielsweise die teilweise viel zu verschachtelten Untermenüs.

Zahlreiche Apps lassen sich auf Wunsch über den hauseigenen App Store beziehen, die wichtigsten Anwendungen sind natürlich bereits vorinstalliert. Auffällig ist, dass man für die Sprachsteuerung nun nicht mehr permanent die Fernbedienung in der Hand halten muss, denn der G3 hat ein integriertes Mikrofon, das sich auf Wunsch auch abschalten lässt. Die Bedienung über die eigene Stimme ist allerdings nur noch über Amazon Alexa und LG’s eigenen Dienst ThinQ möglich – auf Google Assistant muss man verzichten.

Fazit:

LG OLED77G39LA TV 195 cm...
  • 4K OLED evo-Display mit Brightness Booster Max, Light Control...
  • Smart TV: webOS 23 (LG ThinQ AI & AI Concierge) mit Amazon Alexa,...
  • Prozessor: α9 Gen6 4K AI-Prozessor mit AI Picture Pro, AI Brightness...

In Hinblick auf die gebotene Bildqualität ist der LG OLED G3 der mit Abstand beste Fernseher, den man aktuell im Fachhandel finden kann, denn hier stimmt wirklich alles – allerdings hat das überragende Heimkino-Erlebnis auch seinen Preis. Ausstattungstechnisch ist der G3 mit Twin-Tuner, Sprachsteuerung, AI 4K Upscaling und 120 Hz Unterstützung für Next-Gen-Konsolen ebenfalls hervorragend ausgestattet und sogar der Klang des Smart TVs kann sich hören lassen. Wer das nötige Kleingeld übrig hat, kann bei diesem hervorragenden Premium-Fernseher wirklich bedenkenlos zugreifen.

Stärken
  • Überragende Bildqualität mit perfekten Farben und tiefschwarzen Schwarztönen
  • Integrierter Triple-Tuner für TV-Empfang in doppelter Ausführung
  • 4 HDMI 2.1 mit 120 Hz und 4K, ideal für Next-Gen-Gaming
  • AI 4k Upscaling
  • USB-Recording
  • Sprachsteuerung per Amazon Alexa und ThinQ
  • Extrem schlankes Gallery Design
  • Mitgelieferte Wandhalterung
Schwächen
  • Kein alternativer Standfuß im Lieferumfang enthalten
  • Keine Sprachsteuerung per Google Assistant
  • Unterstützt kein HDR10+
  • Kein Kopfhöreranschluss
  • Sehr hoher Preis

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 104

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Beliebte Beiträge

Ähnliche Beiträge
Menü