LG 65UN74007LB

LG 65UN74007LB

Der südkoreanische Hersteller LG hat mit dem LG 65UN74007LB einen stilvollen Smart TB mit zeitgemäßer 4K-Auflösung im Programm, der erfreulicherweise auch in Hinblick auf seinen Preis überzeugen kann. Doch wie sieht es eigentlich mit den inneren Werten aus? Können die Ausstattung, die Handhabung und die Bildqualität des Fernsehers auf ganzer Linie überzeugen oder leistet sich das Gerät die ein oder andere kleine Schwäche? Unser nachfolgender Testbericht verrät es Ihnen.

SALE
LG Electronics...
  • 4K UHD Smart TV mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale, Außenmaße...
  • Smart TV: webOS 6.0 (LG ThinQ) mit Apple Airplay 2, Home Dashboard,...
  • Prozessor: Quad Core Processor 4K mit AI Sound

Design

Leider ist es für Hersteller von TV-Geräten gar nicht mehr so einfach, sich ein innovatives Design einfallen zu lassen, denn die Möglichkeiten sind zugegebenermaßen doch eher begrenzt: Entweder man entscheidet sich für einen mittig angebrachten Standfuß oder man wählt stattdessen zwei an den äußeren Enden angebrachte Standfüße. LG hat sich für erstere Option entschieden und dem LG 65UN74007LB einen (relativ großen) spendiert, der nach vorne hin abgerundet ist.

Damit dies nicht dazu führt, dass der Fernseher mangels Stabilität umkippt, ist nach hinten weg ein weiterer kleiner Standfuß integriert, der für zusätzliche Sicherheit sorgt. Ansonsten weiß das anthrazitfarbene Design des Fernsehers zu überzeugen, da es einen sehr edlen Eindruck macht. Auffällig ist jedoch, dass der Rahmen des Geräts nicht ganz so flach ist, wie man es von den meisten modernen TV-Modellen gewohnt ist. Zwar handelt es sich immer noch um einen recht flachen Rahmen, von einem randlosen Design kann man hier jedoch wirklich nicht mehr sprechen.

Hard- und Software

Der LG 65UN74007LB kommt mit einem ordentlich großen 65 Zoll Display daher, sodass sich der Fernseher hervorragend für eine Verwendung im Wohn- oder Kinozimmer eignet. Wer es nicht ganz so groß braucht, kann sich das Gerät aber auch in den alternativen Größen 55 und 43 Zoll zulegen. In Hinblick auf seine Auflösung geht der Fernseher mit der Zeit und bietet eine moderne 4K-Auflösung mit 3.840 x 2.160 Pixel. Diese ermöglicht es, die immer beliebter werdenden 4K-Inhalte, die es mittlerweile auch schon bei Streamingdiensten wie Netflix gibt, gänzlich ohne Qualitätsverlust zu genießen.

Wenn Sie noch nicht auf ultrahochauflösende Inhalte umgestellt haben und überwiegend Blu-ray-Discs oder andere Full-HD-Inhalte konsumieren, ist auch das aber kein Problem: Der LG 65UN74007LB ist mit einer integrierten 4K-Upscaling-Funktion ausgestattet, durch die niedriger auflösende Inhalte automatisch auf 4K hochgerechnet werden. Das sieht natürlich nicht so perfekt aus wie bei echtem 4K, kann sich aber dennoch durchaus sehen lassen.

Auch anschlusstechnisch ist man als Käufer mit dem LG 65UN74007LB bestens versorgt: Er bietet gleich drei HDMI-Eingänge mit HDCP 2.3, sodass man problemlos Blu-ray-Player, Streamingsticks und viele andere gängige Geräte anschließen kann, ebenfalls mit an Bord sind zwei USB-Anschlüsse – wenn auch leider nur in der langsameren Version 2.0. Für den TV-Empfang ist ein zeitgemäßer Triple-Tuner mit an Bord, der das Programm über drei verschiedene Wege empfangen kann: Per digitalem Kabel, per digitalem Sat und per DVB-T2 HD.

Damit sich Sendungen aufzeichnen lassen, ist der Fernseher mit einer USB-Recording-Funktion ausgestattet: Einfach eine ausreichend große USB-Festplatte an einen der beiden USB-Anschlüsse anklemmen, die Platte kurz formatieren und schon kann man seine Lieblingssendungen programmieren. Ärgerlich ist allerdings, dass LG auf den Einbau eines teureren Triple-Tuner verzichtet hat. Das bedeutet: Man kann zwar ein Programm aufnehmen, gleichzeitig aber nicht auf einen anderen Sender schalten. Möglich ist hingegen TimeShift alias zeitversetztes Fernsehen: So kann man laufende TV-Sendungen per Knopfdruck pausieren oder auch ganz einfach von vorne starten lassen.

In Hinblick auf die Übertragungsmöglichkeiten per Funk bietet der LG 65UN74007LB nicht nur WLAN, sondern auch Bluetooth. So kann man beispielsweise problemlos Bluetooth-Lautsprecher mit dem Gerät verbinden, ohne sich auf lästigen Kabelsalat einstellen zu müssen. Und noch ein kleiner Hinweis zu den USB-Schnittstellen: Außer der Recording-Festplatte kann man hier natürlich auch USB-Sticks oder unformatierte Platten anschließen, um sich auf diese Weise die darauf gespeicherten Multimediainhalte auf den großen Fernsehbildschirm zu holen. Schmerzlich vermisst haben wir allerdings einen 3,5 mm Klinkenstecker, denn kabelgebundene Kopfhörer kann man so leider nicht an den Fernseher anschließen.

SALE
LG Electronics...
  • 4K UHD Smart TV mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale, Außenmaße...
  • Smart TV: webOS 6.0 (LG ThinQ) mit Apple Airplay 2, Home Dashboard,...
  • Prozessor: Quad Core Processor 4K mit AI Sound

Bildqualität

Bei der Bildqualität gibt es beim LG 65UN74007LB eigentlich nichts auszusetzen. Allerdings nur dann, wenn man möglichst im mittigen Bereich vor dem Fernseher sitzt, denn der Blick von der Seite liefert leider nicht unbedingt die besten Ergebnisse. Wie alle modernen Smart TVs unterstützt natürlich auch dieses Gerät HDR, mit an Bord sind hier HDR10 und HLG. HDR10+, ohnehin nur in Fernsehern des Herstellers Samsung an Bord, fehlt hier, ebenfalls nicht vorhanden ist das immer beliebter werdende Dolby Vision.

Zur Bildverbesserung hat LG dem Gerät einige interessante Features wie Advanced Color Enhancer, Digital Noise Reduction und Local Contrast spendiert, ebenfalls zur Auswahl stehen insgesamt zehn verschiedene Bildmodi zur Anpassung an verschiedenste Inhalte wie Sportübertragungen oder Kinofilme. Sowohl die Farbbrillanz, als auch die Helligkeit wissen auf ganzer Linie zu überzeugen, lediglich bei der Wiedergabe der Farbe Schwarz kommt der LG 65UN74007LB nicht ganz an die deutlich teureren OLED-Geräte heran. Ebenfalls gut schneidet das Gerät bei schnelleren Bewegungsabläufen ab: Dank seiner 100 Hertz liefert er bei Action- und Sportszenen ein ruckelfreies Bild ab.

Bedienung

LG 65UN74007LB bedienung

Die Bedienung des Fernsehers ist relativ einfach, vor allem. wenn man bereits Erfahrung mit dem Betriebssystem WebOS von LG hat. Dieses liegt hier in der Version 5.0 vor und lässt sich nicht nur manuell, sondern auf Wunsch auch per Sprachsteuerung bedienen – wahlweise per Amazon Alexa oder Google Assistant. Wer die Fernbedienung zu klobig findet, kann das Gerät alternativ auch einfach über sein Smartphone steuern, sofern dieses unterstützt wird. Nicht ganz so gut gefallen hat uns allerdings der App Store, in dem die Auswahl an Apps doch eher überschaubar daherkommt. Zwar sind die wichtigsten Programme wie Netflix, Disney+ & Co natürlich verfügbar, alles in allem bietet die Konkurrenz aber deutlich mehr.

Audioqualität

Die Audioqualität des LG 65UN74007LB ist – wie so oft bei modernen Smart TVs – eine Schwachstelle. Zwar setzt LG hier auf LG Ultra Surround und ClearVoice III, allerdings sind letztendlich halt einfach nur zwei kleine Lautsprecher mit jeweils 10 Watt Leistungsstärke verbaut, aus denen einfach kein imposanter Klang herauskommen kann. Zum Glück gibt es ja sowohl analoge, als auch kabellose Möglichkeiten, um im Handumdrehen ein kraftvolles Lautsprechersystem oder zumindest eine Soundbar an den LG 65UN74007LB anzuschließen.

Unser Fazit:

SALE
LG Electronics...
  • 4K UHD Smart TV mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale, Außenmaße...
  • Smart TV: webOS 6.0 (LG ThinQ) mit Apple Airplay 2, Home Dashboard,...
  • Prozessor: Quad Core Processor 4K mit AI Sound

Der LG 65UN74007LB überzeugt durch seine hervorragende 4K-Bildqualität, bei der es bei einem Blick von der Seite jedoch zu sichtbaren Qualitätsverlusten kommt. Ausstattungstechnisch kann das Gerät mit drei HDMI-Eingängen, zwei USB-Anschlüssen, Bluetooth, WLAN und Triple-Tuner überzeugen, für den Preis wäre aber durchaus auch eine Twin-Tuner-Variante drin gewesen. Ansonsten gibt es nur kleinere Punkte wie den nicht unbedingt prall gefüllten App Store und den fehlenden Kopfhöreranschluss zu bemängeln.

Stärken
  • Makellose Bildqualität mit gestochen scharfer Auflösung, satten Farben und gutem Kontrast
  • Integrierter Triple-Tuner für TV-Empfang per Sat, Kabel und DVB-T2
  • USB-Recording
  • Keine Timeshift Funktion
  • Viele Anschlussmöglichkeiten
  • 4K Upscaling
  • Sprachsteuerung via Amazaon Alexa oder Google Assistant
Schwächen
  • Kein HDR10+
  • Kein Dolby Vision
  • Kein Kopfhöreranschluss
  • App Store recht überschaubar bestückt

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü