HDMI Receiver Test Vergleich mit wissenswerten Infos

Bekanntlich kennen wir HDMI aus dem Bereich der Bildübertragung. Aber nicht nur Bilder und Töne lassen sich mittels HDMI verarbeiten und übertragen, auch die Geräte untereinander kommunizieren mittlerweile mit Erfolg per HDMI. In diesem Ratgeber möchten wir Ihnen alles Wissenswerte zu HDMI Receivern liefern.

Die Bestseller HDMI Receiver

Stark reduziert1
Stark reduziert2
Stark reduziert3
hd-line Echosat 20900 M...
Unterstützte internet dienste: receiver für sat
−6,90 EUR
5
SATELLITEN SAT Receiver...
Auto Scan, Automatischer Kanal Suchlauf bei Erstinstallation; USB...

CEC – Die optimale Lösung der Zukunft

Die Lösung in ihrer Einfachheit heisst CEC und bedeutet so viel wie “Consumer Electronics Control“.
Als digitaler Nachfolger der etwas älteren Übertragungsweise Scart arbeitet CEC wesentlich rascher und effizienter. Protokolle lassen sich auf diese Art und Weise ebenso schneller nutzen. Die einzelnen Funktionen müssen aber oft erst in den jeweiligen Geräteeinstellungen aktiviert bzw. individuell den Ansprüchen angepasst werden. Steuerbefehle werden heute einfacher denn je per CEC übertragen, weitergegeben und ausgeführt. CEC ist und bleibt zwar CEC und heisst trotzdem beinahe bei jedem Anbieter anders. Eines haben die ganzen Geräte in ihrer Vielfalt aber dann trotzdem gemeinsam: Sie arbeiten untereinander einwandfrei zusammen und das ist besonders wichtig für eine einwandfreie Datenübertragung.

Vorteile des HDMI Receivers – Idealerweise mit Festplatte

Haben Sie einen HDMI Receiver im Haushalt, so können Sie von folgenden Vorteilen profitieren:

  • die Geräte schalten oft selbstständig untereinander hin und her
  • bei gefundenen Problemen startet der HDMI Receiver automatisch neu und behebt dann das gefundene Problem
  • Der HDMI Receiver bedient selbstständig das Menü eines anderen Gerätes
  • der HDMI Receiver übermittelt Daten an ein ausgewähltes Gerät, wie zum Beispiel den Aufnahmetimer
  • Die Ablegung aller Daten erfolgt, wenn Sie einen HDMI Receiver mit Festplatte haben, direkt auf der integrierten Festplatte
  • benötigte Daten ruft sich der HDMI Receiver selbstständig ab

Dank der integrierten Technologien, die von Jahr zu Jahr immer effizienter untereinander agieren, werden die Befehle schon automatisch erteilt. Je nachdem, welche Geräte angeschlossen sind, verrichten diese ihre Dienste praktisch von alleine. Der BlueRay Player sendet sowohl Ton als auch Bild an den HDMI Receiver. In der Regel wird der HDMI Receiver mit einem HDMI Kabel über den Fernseher angeschlossen. Der Ton wird hierbei über die Lautsprecher der integrierten Soundanlage übertragen. Beabsichtigte man das zusätzliche Empfangen von Signalen über das Antennenkabel, so brauchte man bislang ein zusätzliches Kabel, welches vom Fernseher in den HDMI Receiver gesteckt wurde.

Ist aber eine Verbindung zum Receiver über HDMI vorhanden, so benötigt man diese zusätzliche Verbindung zwischen TV und HDMI Receiver nicht. Beinahe alle derzeitig angebotenen Geräte verfügen über diese Funktion. Die Grundeinstellungen werden häufig direkt vom Hersteller vor generiert, die individuellen Einstellungen am HDMI Receiver (im Menü unter dem Punkt Einstellungen) müssen Sie jedoch selbst vornehmen.
Jedes HDMI Kabel, ab einer Version von 1.4, ist mit ARC nutzbar. Ist am Fernsehgerät eine Soundbar für Ihren TV angeschlossen, so wird diese beim Einschalten bzw. Ausschalten des Gerätes automatisch mit aktiviert / deaktiviert. Ältere HDMI Receiver unterstützen die Übertragung per HDMI noch nicht. Die Bildqualität ist hier noch nicht so hochwertig. Hier können aber entsprechende andere Kabel für eine Verbindung verwendet werden.

Warum HDMI?

Die Bedeutung von HDMI heisst “High Definition Multimedia Interface”, was ins Deutsche übersetzt so viel bedeutet wie “eine hochauflösende (Multimedia) Schnittstelle ist hier integriert und sorgt für eine einwandfreie Übertragung der einzelnen Daten. Mit der digitalen Übertragungsweise profitieren Sie von besten Qualitätsstandards. Da die Datenrate, welche übertragen wird, sehr hoch ist, sind Ihnen scharfe Bilder in brillanten Farben garantiert. Sind Daten zum Abrufen erforderlich, so übernimmt der HDMI Receiver diesen Schritt alleine und gibt die jeweiligen Steuerbefehle an die angeschlossenen Geräte weiter.
HDMI Versionen gibt es mittlerweile mehr denn je. Grund hierfür ist folgender: zu damaliger Zeit war die Übertragungsqualität und damit -rate wesentlich niedriger. Mit jeder neuen Version von HDMI folgten zusätzliche Funktionen in der jeweiligen Übertragung. Die aktuellste Version heisst 1.4 und erlaubt mittlerweile die einwandfreie Wiedergabe im 3 D Format. So erleben Sie völlig neue Farbspektren beim Fernsehen. Eine weitere erfolgsorientierte Neuerung ist der ARC, der “Audio Rückkanal”. Wie bereits im oberen Abschnitt erwähnt, reicht hier eine einzige Verbindung zwischen dem HDMI Receiver und dem TV aus.

Anschlussvarianten am HDMI Receiver

Sie möchten Ihren HDMI Receiver mit Festplatte noch mit anderen Geräten verbinden?
Neben dem gängigen HDMI Stecker finden Sie hier noch zwei andere Anschlussmöglichkeiten. Auf der Rückseite der Geräte finden Sie noch einen Mini Stecker und einen noch kleineren Micro Stecker für die Verbindung von Uhren, Kameras oder anderen gängigen Geräten.

Sie besitzen ein Heimkino? Verbinden Sie dieses nicht nur bequem mit dem Internet, sondern direkt mit dem HDMI Standard.
Hier ist es vollkommen ausreichend, wenn Sie Ihren Smart TV mit dem Internet verbinden. Dieser muss allerdings über die entsprechende Funktion verfügen, was bedeutet, dass Sie ein etwas neueres Gerät für dieses Vorhaben besitzen müssen

Der Test Vergleich: Welche große Online-Plattform hat bislang einen HDMI Receiver Test durchgeführt?

Webseite / OrganisationHDMI Receiver Test durchgeführt?
ÖkotestNein, kein HDMI Receiver Test  durchgeführt.
Bild.deJa, HDMI Receiver Test  durchgeführt.

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü