SAT, Kabel, IPTV, Antenne oder Streaming: Welcher TV-Empfang ist ideal für Sie?

Welcher TV Empfang ist ideal für Sie

In Deutschland gibt es zahlreiche verschiedene Möglichkeiten für den Fernsehempfang. Neben den Klassikern wie SAT, Kabel und Antenne erfreuen sich vor allem IPTV und Streaming derzeit einer großen Beliebtheit. Welche Technik am besten geeignet ist und welche Vor- und Nachteile die einzelnen Empfangsmöglichkeiten haben, ist für Laien schwer zu durchschauen. Daher haben wir hier einen kleinen Leitfaden für Sie, der Ihnen dabei helfen wird, das für Sie optimale TV-Angebot auszuwählen.

Fernsehen in Deutschland: diese Möglichkeiten gibt es

Grundsätzlich haben Sie in Deutschland folgende Empfangsarten zur Auswahl:

  • Fernsehen über DSL (IPTV)
  • Kabelfernsehen
  • Internetstreaming
  • Antennenfernsehen
  • Satelliten-TV

Welche Empfangsart Sie wählen sollen, lässt sich pauschal nicht beantworten. Jede Variante hat eigene Vorteile und Nachteile und bedarf anderer technischer Voraussetzungen. Letztlich ist auch Ihre Wohnadresse entscheidend. Weit verbreitet sind heutzutage vor allem das Kabelfernsehen und das IPTV – also das Fernsehen via DSL-Anschluss. Anbieter dieser Empfangsarten bieten praktische Komfortfeatures für den TV-Genuss. Dazu gehören zum Beispiel die Pause- und Restart- sowie die Aufnahmefunktion. Sie beinhalten häufig den Zugang zu Streaming-Diensten und Online-Mediatheken. Doch auch SAT-TV erfreut sich in Deutschland weiterhin einer großen Beliebtheit.

Aber: Nicht überall gibt es einen Kabelanschluss und SAT-Anlagen lassen sich längst nicht auf jedem Gebäude installieren. Dann gibt es Möglichkeiten wie das Antennenfernsehen – auch DVB-T2 genannt. Seit einiger Zeit ist auch Livestreaming über das Internet möglich. Es lohnt sich, die verschiedenen Empfangsarten im Detail zu vergleichen. Sie unterscheiden sich nämlich nicht nur durch ihre Funktionen und die technischen Voraussetzungen. Es gibt auch Abweichungen bei der Anzahl der Sender und den Anschaffungs- sowie den monatlichen Kosten.

IPTV – Fernsehen über DSL

Um IPTV zu nutzen, benötigen Sie eine schnelle Internetleitung. Diese Option bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihren Internetanschluss mit Telefon und TV zu verbinden. Es profitieren daher vor allem Verbraucher, die bereits einen Internetanschluss besitzen oder planen, einen entsprechenden Tarif abzuschließen.

Ein bekannter Anbieter für IPTV ist die Telekom mit ihrem MagentaTV-Angebot. Hierbei stehen Ihnen mehr als 90 TV-Sender in HD zur Verfügung. Dazu kommen zahlreiche Komfortfunktionen, die zu einem bestmöglichen Fernseherlebnis beitragen: Sie können einzelne Sendungen oder automatisch jede Folge einer Serie aufnehmen lassen. Darüber hinaus ist es möglich, das aktuelle Programm anzuhalten oder wieder zum Start der laufenden Serie zu springen. Auch Streaming-Dienste wie Netflix, RTL+, Disney+ und Amazon Prime lassen sich über die Magenta-TV-Plattform verwenden.

Internetstreaming für Live-TV

Wollen Sie über Ihren Internet-Stream fernsehen, benötigen Sie eine Internetverbindung mit einer hohen Datenrate. Obendrein müssen Sie einen Vertrag bei einem entsprechenden Anbieter abschließen. Ideal ist diese Art des Fernsehens für alle, die eine hohe Flexibilität wünschen. Sie können das Live-TV auf jedem internetfähigen Gerät empfangen. Es lohnt sich, die Dienste der einzelnen Angebote genau zu vergleichen, da es hier bei der Senderauswahl und dem Leistungsumfang teils große Unterschiede gibt.  

Antennenfernsehen

Befindet sich Ihr Wohnort im DVB-T2-Empfangsgebiet, können Sie auch Antennenfernsehen über Freenet-TV in Erwägung ziehen. Dafür benötigen Sie eine Zimmer-, Dach- oder Außenantenne sowie einen Receiver für Freenet-TV oder einen DVB-T2-fähigen Fernseher. Es handelt sich hierbei um eine preiswerte Alternative, die Ihnen dafür aber auch weniger Sender und nicht so viele Funktionen bietet. Zudem steht diese Empfangsart im Moment (noch) nicht deutschlandweit zur Verfügung.

Satelliten-TV

Einer der Klassiker für den TV-Empfang ist natürlich das Satelliten-TV. Zu den wichtigsten Voraussetzungen für Satellitenempfang gehört dabei eine SAT-Schüssel mit LNB. Außerdem benötigen Sie einen SAT-Receiver – oder alternativ einen Fernseher, der den DVB-S-Empfänger bereits integriert hat. Hausbesitzer, die eine SAT-Anlage auf dem Dach installieren lassen können und wollen, fahren mit dieser Lösung in aller Regel gut. Es besteht die Möglichkeit, zusätzlich private Sender in HD dazu zu buchen. Für Mieter ist diese Empfangsart für das Fernsehen aber meist keine Option, da keine SAT-Anlage installiert werden kann.

Kabelfernsehen

Um Kabelfernsehen zu nutzen, benötigen Sie eine Kabeldose, die an das örtliche Kabelnetz angebunden ist. Außerdem ist ein Fernseher mit DVC-C-Empfänger oder ein DVB-C-Receiver erforderlich. Zusätzlich benötigen Sie noch einen Vertrag für Kabel-TV. Falls Sie in Ihrem Haushalt eine Kabeldose besitzen, ist das Kabelfernsehen für Sie sicher die erste Wahl. Sie können nicht nur reine Fernsehpakete buchen, sondern bei Bedarf auch Tarife für Internet und Telefon zusätzlich abschließen. Die Kosten für den Kabelanschluss hängen dabei von verschiedenen Faktoren ab:

  • Kabelanbieter
  • Internetgeschwindigkeit
  • Anzahl der TV-Sender
  • Gutschriften und Vergünstigungen – zum Beispiel Neukundenangebote
  • gewünschte Zusatzoption wie Festnetz-Flatrate oder Mobilfunk-Flatrate

Oft bieten Kabelanbieter die Möglichkeit, die Pakete flexibel anhand der eigenen Bedürfnisse zu wählen. So können die Kosten aktiv mitgestaltet werden. Sie zahlen also nicht für etwas, was Sie am Ende gar nicht nutzen.

Den passenden Fernsehempfang auswählen: Diese Fragen sollten Sie vorab beantworten

Bevor Sie sich für eine Art des Fernsehempfangs entscheiden, sollten Sie vorab die untenstehenden Fragen beantworten. So gelingt es Ihnen am besten, die Wahl des TV-Empfangs qualifiziert zu treffen.

Welche technischen Voraussetzungen haben Sie?

Überprüfen Sie im ersten Schritt, welche TV-Empfangstechnik bei Ihnen vor Ort schon vorhanden ist – oder was sich realisieren lässt. In Mietwohnungen liegt beispielsweise häufig schon ein Kabelanschluss an und die Grundgebühren sind in den Nebenkosten enthalten. Dann ergibt es keinen Sinn, auf eine andere Empfangsart umzusteigen. Über SAT-TV müssen Sie nur nachdenken, wenn Sie auch eine SAT-Anlage installieren können und dürfen. Antennenfernsehen (DVB-T2) gibt es in der Regel nur in Ballungsräumen. Für IPTV sowie Streaming benötigen Sie hingegen eine hohe Bandbreite Ihrer Internetleitung.

Wie viel Komfort wünschten Sie beim Fernsehen?

Bei allen Empfangsarten können Sie zu den jeweiligen festen Programmzeiten live TV schauen. Für mehr Komfort benötigen Sie dann einen HD-Recorder und/oder Fernsehmediatheken. Ein Recorder bietet Ihnen diverse praktische Funktionen beim Fernsehen:

  • Aufnahme einzelner Sendungen oder aller Folgen ganzer Serien
  • Anhalten der aktuellen TV-Sendung
  • Zurück- oder Vorspulen

Gerade bei Kabel-TV und IPTV haben Sie meist noch viele weitere moderne Funktionen zur Auswahl. Überlegen Sie daher vorab, ob Ihnen das normale Fernsehen reicht oder ob Sie sich ein paar weitere komfortable Features wünschen.

Wie groß soll die Senderauswahl sein?

Auch das Senderangebot variiert bei den einzelnen Empfangsarten. Die öffentlich-rechtlichen Sender empfangen Sie generell ohne Zusatzkosten, aber gerade bei privaten TV-Sendern sollten Sie genau hinschauen. Wenn die Basissender Ihnen nicht reichen, sind umfangreichere Pakte empfehlenswert. Falls Sie mit einem Pay-TV-Abo liebäugeln, kommen Sie beispielsweise nicht an Kabel, SAT oder IPTV vorbei.

Wie teuer darf Ihr Fernsehvergnügen ausfallen?

Auch die Kosten sind bei der Auswahl der Empfangsart entscheidend. SAT-TV ist erst einmal mit höheren Anschaffungskosten verbunden, dafür gibt es keine monatlichen Gebühren. Letztere entstehen Ihnen nur, wenn Sie private HD-Sender via HD+ buchen. Regelmäßige Kosten haben Sie auch bei den HD-Paketen der Kabelanbieter. Oft ist bei diesen Tarifen der HD-Recorder aber schon enthalten. Preiswert ist Antennenfernsehen über Freenet-TV, wobei aber auch der Funktionsumfang eingeschränkt ist. Sie sehen: Ein genauer Kostenvergleich lohnt sich allemal.

Beliebte Beiträge

Es wurden keine Ergebnisse gefunden, die deinen Suchkriterien entsprechen.

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü