Samsung Soundbar

Samsung Soundbar

Moderne Fernseher sind zwar für ihre hervorragende Bildqualität bekannt, bei der Klangqualität wissen allerdings nur die wenigsten Geräte zu überzeugen. Vor allem Film-Fans greifen daher zu einer externen Soundbar, durch die das Klangerlebnis im heimischen Wohnzimmer deutlich verbessert wird – und das schon für vergleichsweise kleines Geld. Einer der bekanntesten und zugleich beliebtesten Hersteller von Soundbars ist das südkoreanische Unternehmen Samsung, welches unterschiedlichste Modelle in seinem Sortiment hat, die sich aufgrund ihres stilvollen Designs hervorragend mit einem eleganten Smart TV kombinieren lassen. In unserem nachfolgenden Ratgeber-Artikel beschäftigen wir uns genauer mit der Samsung Soundbar und verraten Ihnen, was Sie bei der Anschaffung unbedingt beachten sollten.

#VorschauProdukt
1 Samsung Soundbar HW-Q60T, 5.1-Kanal Soundbar,... Samsung Soundbar HW-Q60T, 5.1-Kanal Soundbar,...
  • Die perfekte Ergänzung für Ihren QLED: Die Samsung Soundbar Q60T...
  • Dreidimensionaler Surround Sound: Der smarte Lautsprecher unterstützt...
  • Samsung Acoustic Beam: Die Samsung Acoustic Beam-Technologie des...
2 Samsung 2.0-Kanal Soundbar HW-T400 in kompaktem... Samsung 2.0-Kanal Soundbar HW-T400 in kompaktem...
  • 2.0-Kanal-System im All In One Design mit 4 integrierten Lautsprechern
  • Tiefe Bässe dank eingebautem Subwoofer
  • Alles unter Kontrolle mit nur einer Fernbedienung dank One Remote...
3 Samsung Soundbar HW-T530/ZG 2.1.-Kanalsystem,... Samsung Soundbar HW-T530/ZG 2.1.-Kanalsystem,...
  • Sound auf hohem Niveau: Freuen Sie sich mit der Samsung Soundbar...
  • Intensive und tiefe Bässe: Mit dem 6,5-Zoll großen Subwoofer können...
  • Virtueller Surround Sound: Die Surround Sound Expansion erschafft eine...
4 Samsung 3.0-Kanal Soundbar HW-S50A in kompaktem... Samsung 3.0-Kanal Soundbar HW-S50A in kompaktem...
  • 3.0-Kanal-Sound im All In One Design mit 5 integrierten Lautsprechern
  • Begeisternde Sounderlebnisse mit dreidimensionalem Klang durch Dolby...
  • Kristallklare Dialoge dank des eingebauten Center Speaker
5 Samsung 2.1-Kanal Soundbar HW-A430 mit kabellosem... Samsung 2.1-Kanal Soundbar HW-A430 mit kabellosem...
  • 2.1-Kanal-System mit 3 integrierten Lautsprechern und externem 6.5"...
  • Virtueller Surround Sound und erweiterte Hörzöne durch Surround...
  • Kräftiger Bass für ein Gänsehautgefühl dank Subwoofer und Bass...
6 Samsung HW-T450/ZG Soundbar, schwarz, Bluetooth,... Samsung HW-T450/ZG Soundbar, schwarz, Bluetooth,...
  • Samsung HW-T450/ZG 2.1Ch Soundbar Bluetooth schwarz 200W kabell. Sub
7 Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A mit Dolby... Samsung 3.1.2-Kanal Soundbar HW-Q600A mit Dolby...
  • 3.1.2-Kanal-System mit 8 integrierten Lautsprechern und externem 6.5"...
  • Packendes Surround Sound-Erlebnis dank True Dolby Atmos- und...
  • TV- und Soundbar-Lautsprecher in beeindruckender Harmonie dank...
8 Samsung 5.0-Kanal Soundbar HW-S60A in kompaktem... Samsung 5.0-Kanal Soundbar HW-S60A in kompaktem...
  • 5.0-Kanal-System im All In One Design mit 7 integrierten Lautsprechern
  • Raumfüllender Sound dank der Samsung Acoustic Beam-Technologie mit...
  • Kristallklare Dialoge dank des eingebauten Center Speaker
9 Samsung Soundbar HW-S61T, 4.0-Kanal Soundbar,... Samsung Soundbar HW-S61T, 4.0-Kanal Soundbar,...
  • Spüren Sie Sound in jeder Ecke: Mit der HW-S61T füllen Sie Ihren...
  • Design von Kvadrat: Der Samsung Lautsprecher fügt sich harmonisch in...
  • Kabelloser Surround Sound: Mit dem Wireless Rear Speaker Kit, können...
10 Samsung Soundbar HW-T400/ZF 40 W, 2.0 Kanäle,... Samsung Soundbar HW-T400/ZF 40 W, 2.0 Kanäle,...
  • Typ: Soundbar der T Serie 40 W, 2.0 Kanäle und 4 Lautsprecher,...
  • Leistungsstarker Bass mit integriertem Tieftöner: umgeben von...
  • Surround Sound Expansion: Die Soundbar erweitert den Klang seitlich...

Samsung Soundbar – was ist das eigentlich?

Samsung bietet in seinem breit gefächerten Sortiment eine große Auswahl an Soundbars an. Hierbei handelt es sich um eine längliche Lautsprechereinheit, die als beliebte Alternative zu einem klassischen Lautsprechersystem zum Einsatz kommt und auf diese Weise viel Platz im Wohnzimmer einspart. Statt mehrere einzelne Lautsprecherboxen im ganzen Raum zu verteilen, muss man bei einer Soundbar nur eine Komponente an den Fernseher anschließen, um sofort in den Genuss eines deutlich verbesserten Klangerlebnisses zu gelangen. Wie bereits angesprochen, ist die Bauweise einer Soundbar länglich, zudem fällt das gute Stück in der Regel angenehm flach aus. Dies bringt den großen Vorteil mit sich, dass sie direkt vor dem Fernseher platziert werden kann – alternativ kann sie bei einer Wandmontage des Fernsehers auch unterhalb des Geräts angebracht werden. Auf diese Weise kann eine Soundbar von Samsung hervorragend in kleineren Räumen zum Einsatz kommen, in denen ein wuchtiges Soundsystem mit mehreren Lautsprechern zu viel Platz in Anspruch nehmen würde.

Damit die Samsung Soundbar für einen makellosen Klang sorgen kann, sind in ihr gleich mehrere einzelne Lautsprecher verbaut, durch deren einzelne Ansteuerung ein imposanter Surround-Sound entsteht. Die ausgeworfenen Schallwellen prallen an den Wänden ab und erzeugen hierbei einen räumlichen Klang, der in den meisten Fällen nicht von echtem Surround-Sound zu unterscheiden ist. Damit der Klang möglichst makellos ausgegeben wird, spielt jedoch das technische Innenleben der Samsung Soundbar eine maßgebliche Rolle – auf dieses Kriterium gehen wir noch an späterer Stelle unseres Ratgeber-Artikels ein. Echte Klang-Enthusiasten sind hingegen der Meinung, dass nur ein Lautsprechersystem mit mehreren Boxen einen perfekten Klang erzeugen kann, da dieser hier von allen Seiten kommt – ein Kriterium, das eine Soundbar nicht erfüllen kann. Dennoch bringt eine Samsung Soundbar durchaus ihre ganz persönlichen Vorteile mit sich.

Samsung Soundbar: Diese Vorteile bringt sie mit sich

Einfache Einrichtung

Wer im Wohnzimmer den bestmöglichen TV-Klang genießen möchte, denkt oftmals über die Anschaffung eines externen Lautsprechersystems nach. Wirft man allerdings einen Blick auf die Installation eines solchen Systems, fühlen sich vor allem unerfahrene Einsteiger schnell überfordert. Der Grund: Ein Lautsprechersystem besteht aus einem großen Subwoofer und mehreren kleinen Lautsprecherboxen, die allesamt einzeln mit dem Fernseher verbunden werden müssen. Dies erweist sich nicht nur als komplizierte Aufgabe, sondern führt auch dazu, dass zahlreiche Kabel durch das Wohnzimmer gezogen werden müssen, die leider schnell zu einem unschönen Kabelsalat beitragen können.
Die Einrichtung einer Samsung Soundbar ist hingegen deutlich einfacher: Sie wird über ein einziges Anschlusskabel mit dem Fernseher verbunden und ist nach der (in der Regel vollautomatischen) Einrichtung sofort einsatzbereit.

Günstig in der Anschaffung

Ein klangstarkes Lautsprechersystem inklusive basslastigem Subwoofer kann ziemlich teuer sein. Wer sich hingegen für eine Soundbar von Samsung entscheidet, gelangt relativ preiswert in den Genuss eines tollen TV-Klangs: Bereits für knapp 100 Euro sind die preiswerteren Einsteiger-Modelle des südkoreanischen Herstellers erhältlich, Ausführungen mit einer besseren Ausstattung gibt es ebenfalls schon ab 200 Euro aufwärts. So kann man sich schon für vergleichsweise wenig Geld einen imposanten Surround-Klang holen, durch den der oftmals recht blecherne Standard-Klang des Fernsehers für immer der Vergangenheit angehört.

Stilvolle Optik

Durch ihr langes, schlankes Design lässt sich eine Samsung Soundbar problemlos ins Gesamtbild einfügen. Die einzelnen Boxen eines Lautsprechersystems wirken hingegen oft wie Fremdkörper, da sie nur in den seltensten Fällen zum Look des Fernsehers passen wollen – darüber hinaus nimmt der wuchtige Subwoofer eines solchen Systems viel Platz in Anspruch. Eine Samsung Soundbar zieht durch ihr elegantes Design hingegen optische Akzente in jedem Wohnzimmer und sind auch ohne eingeschalteten Fernseher echte Hingucker: So gibt es neben Geräten im klassischen schwarzen Anstrich auch Modell mit einem weißen Gehäuse sowie Ausführungen in edler Klavierlack-Optik.

Soundbar vs. Lautsprechersystem: Die Vor- und Nachteile in der Übersicht

Um Ihnen die Wahl zwischen einer Soundbar und einem Lautsprechersystem zusätzlich zu erleichtern, haben wir Ihnen hier die Vor- und Nachteile der beiden Komponenten übersichtlich aufgelistet.

Soundbar

Pro

  • Sehr schlankes und stilvolles Erscheinungsbild
  • Sehr platzsparend
  • Lässt sich im Handumdrehen einrichten
  • Kein lästiger Kabelsalat
  • Bietet eine ordentliche Klangqualität
  • Vergleichsweise preiswert in der Anschaffung

Contra

  • Bietet keinen echten räumlichen Klang

#VorschauProdukt
1 Samsung Soundbar HW-Q60T, 5.1-Kanal Soundbar,... Samsung Soundbar HW-Q60T, 5.1-Kanal Soundbar,...
  • Die perfekte Ergänzung für Ihren QLED: Die Samsung Soundbar Q60T...
  • Dreidimensionaler Surround Sound: Der smarte Lautsprecher unterstützt...
  • Samsung Acoustic Beam: Die Samsung Acoustic Beam-Technologie des...
2 Samsung 2.0-Kanal Soundbar HW-T400 in kompaktem... Samsung 2.0-Kanal Soundbar HW-T400 in kompaktem...
  • 2.0-Kanal-System im All In One Design mit 4 integrierten Lautsprechern
  • Tiefe Bässe dank eingebautem Subwoofer
  • Alles unter Kontrolle mit nur einer Fernbedienung dank One Remote...
3 Samsung Soundbar HW-T530/ZG 2.1.-Kanalsystem,... Samsung Soundbar HW-T530/ZG 2.1.-Kanalsystem,...
  • Sound auf hohem Niveau: Freuen Sie sich mit der Samsung Soundbar...
  • Intensive und tiefe Bässe: Mit dem 6,5-Zoll großen Subwoofer können...
  • Virtueller Surround Sound: Die Surround Sound Expansion erschafft eine...

Lautsprechersystem

Pro

  • Hervorragende Klangqualität
  • Sound kommt dank mehreren Lautsprechern von allen Seiten

Contra

  • Durch den Einzelanschluss entsteht schnell Kabelsalat
  • Benötigt durch die einzelnen Komponenten viel Platz
  • Relativ aufwändige Erstinstallation

#VorschauProdukt
1 Samsung Soundbar HW-Q60T, 5.1-Kanal Soundbar,... Samsung Soundbar HW-Q60T, 5.1-Kanal Soundbar,...
  • Die perfekte Ergänzung für Ihren QLED: Die Samsung Soundbar Q60T...
  • Dreidimensionaler Surround Sound: Der smarte Lautsprecher unterstützt...
  • Samsung Acoustic Beam: Die Samsung Acoustic Beam-Technologie des...
2 Samsung Wireless Rear Speaker Kit SWA-8500S,... Samsung Wireless Rear Speaker Kit SWA-8500S,...
  • connectivity_technology; WiFi
3 Samsung Soundbar HW-S40T, 2.0-Kanal Soundbar,... Samsung Soundbar HW-S40T, 2.0-Kanal Soundbar,...
  • All-in-One-Design: Erleben Sie mit der Samsung Soundbar HW-S40T...
  • Design von Kvadrat: Die von Kvadrat inspirierte Samsung 2.0.-Kanal...
  • Music Mode: Schließen Sie Ihr kompatibles Smartphone einfach an die...

Die richtige Samsung Soundbar finden: Diese Kriterien sollten Sie beachten

Leider ist es gerade für unerfahrene Menschen nicht immer einfach, die richtige Samsung Soundbar zu finden, denn der beliebte Hersteller hält verschiedenste Modelle in seinem Sortiment zur Auswahl bereit. Doch keine Sorge: Wir haben ihnen eine nützliche Checkliste mit allen Kriterien zusammengestellt, die Sie beim Kauf unbedingt beachten sollten.

Die Bauweise

Wer sich für eine Samsung Soundbar interessiert, wird schnell feststellen, dass es unterschiedliche Bauweisen gibt. Die beliebteste Variante ist sicherlich eine integrierte Soundbar, bei der der Subwoofer bereits fest verbaut ist – hier beschränkt sich der Lieferumfang also nur auf die längliche Soundbar selbst. Wer deutlich mehr Wumms befürwortet, sollte sich hingegen für ein Modell mit externem Subwoofer entscheiden, da die tiefen Bässe hier einfach viel besser zur Geltung kommen. Doch würde dies nicht zwangsläufig wieder zu Kabelsalat führen, den man durch den Kauf einer Soundbar ja eigentlich vermeiden wollte? Im Grunde genommen schon. Es gibt aber mittlerweile auch Samsung Soundbars mit Bluetooth-Verbindung, bei denen die Soundbar und der Subwoofer kabellos miteinander verbunden werden können. Die Einrichtung eines solchen Soundsystems ist im Vergleich zu einem Lautsprechersystem kinderleicht.

5.1 oder 2.1?

Bei einem Blick auf die angebotenen Samsung Soundbars stößt man immer wieder auf die Bezeichnungen 2.1 und 5.1. Doch wo liegt der Unterschied? Im Grunde genommen ist das sehr leicht zu erklären: Die Zahlen geben an, wie viele Lautsprecher in der Soundbar eingebaut sind. Die 1 hinter dem Punkt bezieht sich dabei immer auf den vorhandenen Subwoofer, die Zahl vor dem Punkt benennt hingegen die Anzahl der Lautsprecher. Bei einem 5.1 System sind also 5 Lautsprecher für klare Töne und ein leistungsstarker Subwoofer für die Wiedergabe von basshaltigen Tönen mit an Bord.

Allerdings muss man sich hier die Frage stellen, ob ein 5.1 System bei einer Soundbar überhaupt Sinn macht. Bei einem Lautsprechersystem, bei dem die einzelnen Lautsprecherboxen im Zimmer verteilt werden, gibt es natürlich einen gut hörbaren Unterschied zwischen zwei und fünf vorhandenen Lautsprechern. Bei einer Soundbar ist dies jedoch eher nicht der Fall: Die eingebauten Lautsprecher verteilen sich auf eine viel zu kleine Fläche und liegen damit zu nah beieinander. Dies führt dazu, dass man den wirklichen Surround-Effekt nur dann wahrnehmen würde, wenn man etwa einen Meter von der Soundbar entfernt sitzt – was bei der Betrachtung von Filmen auf einem Fernseher natürlich keinen Sinn macht.

Eine weitere Unterart der Samsung Soundbars sind die sogenannten 3.1.2. Kanal Systeme. Auch dieses Prinzip lässt sich leicht erklären: Eine Soundbar mit dieser Bezeichnung ist in der Mitte mit einem Center-Lautsprecher ausgestattet, an dessen linker und rechter Seite jeweils zwei Stereo-Lautsprecher integriert sind. Eine 5.0 Soundbar kommt hingegen ohne einen Subwoofer aus, liefert dank spezieller Passivmembranen aber dennoch einen hervorragenden Klang, bei dem auch kräftige Bässe ausgegeben werden.

Die Wattstärke

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer geeigneten Samsung Soundbar ist die Wattstärke des jeweiligen Modells. Um ein möglichst imposantes Klangbild abliefern zu können, bei dem sowohl helle Töne, als auch satte Bässe optimal zur Geltung kommen, sollten Sie sich auf jeden Fall für eine Soundbar entscheiden, die mit einer Wattstärke von mindestens 150 Watt ausgestattet ist. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie einen höheren Wert benötigen, erweist sich der Griff zu einem solchen Gerät vor allem bei einem erschwinglichen Anschaffungspreis als empfehlenswert, da im Idealfall stets noch etwas Luft nach oben vorhanden sein sollte – Lautsprecher die stets an ihre Leistungsobergrenze stoßen, klingen nämlich im direkten Vergleich nicht ganz so gut. Allerdings sollte man sich auch nicht ausschließlich auf die angegebene Wattzahl verlassen: Viel interessanter ist bei einer Soundbar nämlich der sogenannte RMS-Wert. Dieser gibt Aufschluss darüber, wie viel Strom ein Lautsprecher auf Dauer betrachtet verarbeiten kann. Je größer der Wert ausfällt, desto lauter wird im Umkehrschluss auch der Ton ausgegeben.

Die Ausstattung

Neben dem Aufbau und der Leistungsstärke ist bei einer Samsung Soundbar auch die Ausstattung wichtig – vor allem dann, wenn Sie das Gerät nicht nur für die Wiedergabe des TV-Tons verwenden wollen. Dies wäre ohnehin viel zu schade, da eine Soundbar auch hervorragend dazu geeignet ist, Musikstücke in beeindruckender Klangqualität wiederzugeben. Viele Samsung Soundbars sind daher mit einer Bluetooth-Schnittstelle ausgestattet, sodass man beispielsweise ein Bluetooth-fähiges Smartphone oder ein Tablet koppeln und Musik von den jeweiligen Endgeräten kabellos an die Soundbar übertragen können – auf diese Weise kann man beispielsweise auch seine Lieblingssongs von Streamingdiensten wie SPotify oder Deezer über die klangstarken Boxen genießen. Höherpreisige Soundbars aus dem Hause Samsung lassen sich darüber hinaus auch per WLAN oder NFC steuern – letzteres ermöglicht Ihnen das Auflegen eines kompatiblen Endgeräts, um besonders einfach eine kabellose Verbindung herzustellen. Alternativ gibt es auch Samsung Soundbars mit eingebautem USB-Anschluss: Hier kann man einfach einen USB-Stick einstecken und die darauf abgelegten Songs direkt über die Soundbar abspielen lassen.

Als besonders komfortabel erweisen sich hingegen die Samsung Soundbars mit eingebautem Sprachassistenten: Diese ermöglichen eine bequeme Steuerung über die eigene Sprache, sodass man beispielsweise durch simple Befehle die Lautstärke anpassen oder der Soundbar die Strophen eines bestimmten Songs vorsingen kann, den man gerade sucht. Die sogenannten Multiroom-Soundbars sind hingegen einzelne Lautsprecher, die in verschiedenen Zimmern platziert und via WLAN gesteuert werden können. Interessant ist dieses Feature etwa auf einer Party, bei der in jedem Raum dieselbe Musik gespielt werden soll – alternativ können aber auch verschiedene Känge auf den einzelnen Lautsprechern abgespielt werden.

Die Tonformate

Samsung Soundbars gibt es mit unterschiedlichsten Tonformat-Unterstützungen. Welche Sie davon benötigen, hängt in erster Linie davon ab, wie intensiv Sie Ihre Soundbar verwenden. Wenn Sie überwiegend das lineare TV-Programm verfolgen, erweist sich eine Soundbar mit Dolby Digital Ton in der Regel als völlig ausreichend. Wenn Sie jedoch vor allem Filme via Blu-ray-Disc oder über Streamingdienste wie Netflix & Co schauen möchten, erweist sich ein Modell mit weiteren Tonformaten wie Dolby True-HD, Dolby Atmos, DTS und DTS:X als bessere Wahl, da diese ein deutlich besseres Klangerlebnis versprechen. Prinzipiell kann man nicht wirklich sagen, welches Tonformat man benötigt, da Filme und Serien auf Blu-ray-Discs und bei Streamingdiensten nicht selten mit unterschiedlichen Formaten ausgestattet sind. Wenn Sie also Wert auf einen makellosen Klang legen, sollte die Soundbar so viele gängige Formate wie möglich beherrschen.

Was sollte man beim Aufbau einer Soundbar von Samsung beachten?

Abschließend möchten wir Ihnen noch eine kleine Hilfestellung für die Integration einer Samsung Soundbar im heimischen Wohnzimmer mit auf den Weg geben, damit Sie den ausgegebenen Klang bestmöglich genießen können.

Regel 1: Soundbars sind eher für kleine Räume geeignet

Soundbars sollten vor allem in kleineren Räumen bis zu einer Größe von 30 m² verwendet werden. Werden sie hingegen in einem größeren Zimmer eingesetzt, kann sich der räumliche Soundeffekt nicht mehr optimal entfalten – in diesem Fall erweist sich der Griff zu einem 5.1 oder 7.1 Lautsprechersystem als empfehlenswerter.

Regel 2: Platzierung in der Mitte

Im Idealfall sollten sich sowohl der Fernseher, als auch die Soundbar in der Mitte eines Zimmers befinden. Da in diesem Fall auch der Konsument mittig im Raum vor dem Fernseher Platz nimmt, kann ihn der Klang perfekt erreichen. Achten sollte man zudem darauf, dass sich an der linken und rechten Seite der Soundbar mindestens ein Meter Platz befinden sollten.

Regel 3: Ausreichend Abstand

Damit die Klangwiedergabe einer Samsung Soundbar perfekt zur Geltung kommt, sollten Sie einen Abstand von rund drei Metern zu ihr einnehmen. Bei einer geringeren Entfernung nehmen Sie den räumlichen Klang weniger gut wahr.

Fazit:

Wenn Sie keine Lust auf den oft blechernen Klang Ihres Fernsehers haben, gelangen Sie schon für vergleichsweise wenig Geld in den Genuss einer klangstarken Soundbar aus dem Hause Samsung. Zwar kommen die kompakten Klangwunder aufgrund ihrer Unterbringung sämtlicher Lautsprecher innerhalb eines Gehäuses nicht ganz an den makellosen Klang eines Lautsprechersystems mit mehreren im Zimmer verteilten Lautsprechern heran, dennoch weisen sie im Vergleich zum Standardton des Fernsehers ein deutlich verbessertes Klangerlebnis auf. Zugleich sparen Sie sich die oft mühselige und mit lästigem Kabelsalat verbundene Installation einzelner Boxen, da eine Samsung Soundbar nur mit dem Fernseher verbunden werden muss und anschließend sofort einsatzfähig ist.

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü