Sony KD-43XH8096

Sony KD 43XH8096

Hochauflösende 4K-Fernseher gibt es mittlerweile schon für vergleichsweise kleines Geld – doch nicht jedes Modell kann mit einer perfekten Bildqualität und einer vorbildlichen Ausstattung überzeugen. Genau das verspricht das japanische Unternehmen Sony jedoch für sein hauseigenes Modell KD-43XH8096, das nur unwesentlich teurer als alternative Einstiegsgeräte ist. Ob dies wirklich zutrifft, verraten wir Ihnen in unserem nachfolgenden Testbericht.

Hervorragendes 4K-Bild mit beeindruckend kräftigen Farben und einem starken Kontrastverhältnis
Android 9.0 mit zahlreichen vorinstallierten Apps wie Netflix, Youtube, DAZN u.v.m.
Sprachsteuerung über integrierten Sprachassistent oder Amazon Alexa
Stark reduziert
Sony KD-43XH8096 Bravia...
  • Der leistungsstarke X1 Prozessor von Sony verwendet erweiterte...
  • Durch Ausweitung des Farbspektrums gibt Triluminosmit unseren...
  • Umgeben Sie sich mit dem klaren, hochwertigen Klang aus mehreren...

Design

Der Sony KD-43XH8096 unterscheidet sich in Hinblick auf sein Design kaum von Modellen der Konkurrenz – was allerdings keine Kritik sein soll. Der Fernseher kommt im nahezu randlosen Design daher, wodurch das Bild noch besser vom Auge des Betrachters wahrgenommen werden kann, darüber hinaus ist die Verarbeitung des Geräts sehr hochwertig. Teures Metall und ähnliche Materialien sollte man hier aufgrund des vergleichsweise niedrigen Preises nicht erwarten, das verwendete Kunststoff wurde jedoch sehr sauber verbaut. Die beiden Kunststoff-Füße, auf denen der Fernseher platziert wird, bilden im Vergleich zu vielen anderen Fernsehern, wie etwa dem Samsung Crystal UHD 4K TV, einen wichtigen Vorteil: Sie stehen nicht allzu weit auseinander, wodurch der nicht gerade kleine Fernseher auch problemlos auf schmaleren Sideboards und Schränken platziert werden kann. Alternativ kann man den Sony KD-43XH8096 natürlich auch einfach an der Wand montieren – die hierfür benötigte Wandhalterung muss jedoch separat im Handel erworben werden.

Sony KD 43XH8096 Test 1

Ausstattung

In puncto Ausstattung hat Sony nicht zu viel versprochen, denn der Sony KD-43XH8096 bietet tatsächlich eine vorbildliche Ausstattung, die für ein Gerät in dieser Preisklasse nicht zwingend vorausgesetzt ist. Werfen wir zuerst einen Blick auf die Rückseite des Fernsehers: Hier stehen gleich vier HDMI-Anschlüse zur Auswahl bereit. In der Regel benötigt man zwar maximal drei Anschlüsse, aber scheinbar möchte man im Hause Sony auf Nummer sicher gehen. Der zeitgleiche Anschluss von Blu-ray-Playern, Streamingsticks oder Digitalkameras stellt somit keinerlei Probleme dar.

Ebenfalls verbaut sind zwei USB-Anschlüsse: Sie ermöglichen es, externe Festplatte oder USB-Sticks einzustecken, sodass man sich die darauf abgelegten Filme und Bilder ohne großen Aufwand auf dem großen Fernsehbildschirm anschauen kann. Ein großer Pluspunkt, der längst nicht auf jeden Smart TV zutrifft, liegt hierbei in der Tatsache, dass über einen der beiden USB-Sticks auch eine Festplatte angeschlossen werden kann, auf der man Fernsehsendungen aufzeichnen kann – das sogenannte USB Recording. Damit man die Fernsehsender überhaupt empfangen kann, hat Sony dem KD-43XH8096 einen Triple-Tuner eingebaut, der Signale wahlweise per Satellit, Kabel oder DVB-T2 HD empfangen kann. Interessant ist hierbei, dass es sich bei dem verbauten Receiver um ein 4K-fähiges Modell handelt. Zwar strahlen alle deutschen Fernsehsender ihr Programm nicht einmal annähernd in 4K-Qualität aus, doch immerhin ist man auf diese Weise bestens für eventuelle Änderungen in der Zukunft gerüstet.

Stark reduziert
Sony KD-43XH8096 Bravia...
  • Der leistungsstarke X1 Prozessor von Sony verwendet erweiterte...
  • Durch Ausweitung des Farbspektrums gibt Triluminosmit unseren...
  • Umgeben Sie sich mit dem klaren, hochwertigen Klang aus mehreren...

Leider bringt die Aufnahmefunktion des Sony KD-43XH8096 aber auch einen kleinen Nachteil mit sich: Bei dem Receiver handelt es sich nicht um eine Twin-Ausführung. Das bedeutet, dass man nicht ein Programm anschauen und zeitgleich ein anderes Programm aufnehmen kann. Deutlich verwunderlicher ist hingegen die Tatsache, dass Sony auch auf das allseits beliebte Time-Shift-Feature verzichtet: Die besagte Funktion ermöglicht es, das laufende Fernsehprogramm zu pausieren und zu einem späteren Zeitpunkt fortzusetzen. Selbst deutlich ältere Fernseher, die nicht einmal 4K-Auflösung haben, bieten diese Funktion an, sodass man hier von einem klaren Minuspunkt sprechen muss.

Überzeugen kann hingegen die gut aufgeräumte Benutzeroberfläche, die auf Android 9.0 basiert: Wer bereits ein Handy mit diesem Betriebssystem verwendet, muss sich nicht erst umstellen, sondern kann den Fernseher relativ problemlos bedienen. Bereits vorinstalliert sind verschiedenste gängige Streaming-Apps wie Netflix, Amazon Prime Video, DAZN oder Youtube. zahlreiche weitere Anwendungen lassen sich auf Wunsch einfach über den App Store installieren.

Abschließend sollte noch erwähnt werden, dass der Sony KD-43XH8096 sowohl über WLAN, als auch über LAN verfügt, wodurch eine Verbindung mit dem heimischen Netzwerk sehr einfach ist. Darüber hinaus ist auch eine Bluetooth 4.2 Schnittstelle mit an Bord, über die man beispielsweise ein kabelloses Lautsprechersystem anschließen kann.

Last but not least gilt es noch zu erwähnen, dass der Sony KD-43XH8096 über einen eingebauten Sensor verfügt, der dazu in der Lage ist, die aktuelle Umgebungshelligkeit zu erkennen. Dies führt dann im Umkehrschluss dazu, dass die Helligkeit des Panels auf einen augenfreundlicheren Wert gesenkt wird, während sie bei sehr hellem Tageslicht in ihrer vollen Stärke erstrahlt. Ein solches Feature kennt man eigentlich nur von deutlich teureren Premiun-Fernsehern, sodass man hier sicherlich von einem echten Highlight im Bereich der Ausstattung sprechen kann.

Bildqualität

Der Sony KD-43XH8096 verfügt über eine Auflösung von 3840 x 2160 Pixel, durch die ein sehr scharfes Bild möglich wird. Zusätzlich hat Sony dem Fernseher aber auch einen leistungsstarken X1 Prozessor spendiert, der nicht nur für besonders lebensechte Bilder, sondern auch zur Verhinderung von rauschenden Bildelementen beiträgt. Das mit speziellen Nanopartikeln beschichtete Triluminos-Display liefert in Kombination mit einer Edge LED-Hintergrundbeleuchtung hervorragende Arbeit und weiß durch kräftige und leuchtende Farben, sowie durch ein makellosess Kontrastverhältnis zu beeindrucken. Dank HDR10-, HLG- und Dolby Vision-Unterstützung (HDR10+ fehlt leider), kommen sowohl hellere, als auch dunklere Elemente des Bildes perfekt zur Geltung, was längst nicht bei jedem 4K-Fernseher der Fall ist. Besonders positiv hervorheben sollte man hier die schwarzen Bildteile, die auch tatsächlich in einem sehr satten Schwarzton ausgegeben werden. Lästige Graustiche, wie man sie leider von vielen anderen Geräten kennt, konnten wir hier nicht entdecken.

Selbst Inhalte, die nicht in 4K-Auflösung daherkommen, sehen auf dem Sony KD-43XH8096 hervorragend aus: Möglich ist dies durch das integrierte 4K Upscaling Feature, welches beispielsweise Filme in Full-HD automatisch in 4K-Qualität hochrechnet. Bei den angesprochenen Full-HD-Inhalten klappt dies in der Regel hervorragend, sodass man sich nicht zwingend eine 4K Blu-ray seines Lieblingsfilms zulegen muss, wenn man diesen bereits auf einer klassischen Blu-ray besitzt. Auch bei DVD-Inhalten kann sich die hochgerechnete Bildqualität sehen lassen, hier gibt es aber hin und wieder noch Bildteile, die nicht perfekt skaliert werden – wenngleich der Unterschied zum Original natürlich dennoch immens ist.

Audioqualität

Stark reduziert
Sony KD-43XH8096 Bravia...
  • Der leistungsstarke X1 Prozessor von Sony verwendet erweiterte...
  • Durch Ausweitung des Farbspektrums gibt Triluminosmit unseren...
  • Umgeben Sie sich mit dem klaren, hochwertigen Klang aus mehreren...

Kommen wir nun zur großen Schwachstelle des Sony KD-43XH8096: die Audioqualität. Mit einer Leistung von nur 10 Watt pro eingebautem Lautsprecher ist eine imposante Wiedergabe von Sound einfach nicht möglich, zumal auch die Wiedergabe von Bässen nahezu kaum stattfindet. Wer echtes Kinofeeling im heimischen Wohnzimmer erleben möchte, kommt also kaum darum herum, ein separates Lautsprechersystem zu erwerben, welches an den Fernseher angeschlossen wird. Hier erweist sich natürlich die verbaute Bluetooth-Schnittstelle als vorteilhaft, da man einfach ein kabelloses Lautsprechersystem anschließen und auf diese Weise lästigen Kabelsalat vermeiden kann.

Bedienung

Wie bereits eingangs erwähnt, weist das verwendete Betriebssystem Android 9.0 eine sehr einfache Handhabung auf, da die meisten Nutzer ohnehin mit diesem System vertraut sein dürften. Die mitgelieferte Fernbedienung wirkt auf den ersten Blick etwas klobig, sie beinhaltet jedoch sämtliche wichtigen Knöpfe, um eine optimale Bedienung zu gewährleisten. Als praktisch erweist sich hier sicherlich die Schnelltaste für den Streamingdienst Netflix, eine weitere Schnelltaste ruft den App Store von Google auf. Alternativ kann man den Fernseher aber auch einfach über die integrierte Sprachsteuerung bedienen: Hierfür muss man die dafür vorgesehene Taste auf der Fernbedienung drücken und anschließend seinen Befehl einsprechen – ähnlich wie beispielsweise beim Amazon Fire TV Stick. Dieser kleine Umweg ist erforderlich, da der Fernseher selbst nicht über eingebaute Mikrofone verfügt – was aus Sicht vieler Datenschützer sicherlich begrüßenswert ist. Wer keine Lust auf die vorinstallierte Sprachsteuerung hat, kann den Sony KD-43XH8096 übrigens auch bequem über Alexa von Amazon bedienen – das hierfür benötigte Equipment zum Anschließen muss man sich natürlich vorab selbst zulegen.

Fazit

Stark reduziert
Sony KD-43XH8096 Bravia...
  • Der leistungsstarke X1 Prozessor von Sony verwendet erweiterte...
  • Durch Ausweitung des Farbspektrums gibt Triluminosmit unseren...
  • Umgeben Sie sich mit dem klaren, hochwertigen Klang aus mehreren...

Der Sony KD-43XH8096 erweist sich in unserem Test als preiswertes Einsteigergerät, das aber dennoch durch eine starke Bildqualität sowie eine hervorragende Ausstattung überzeugen kann. Das Gerät verfügt nicht nur über einen integrierten Triple-Tuner zum Fernsehempfang, sondern auch über gleich vier HDMI-Eingänge sowie praktisches USB-Recording. Ebenfalls mit an Bord ist eine automatische Helligkeitserkennung, durch die die Helligkeit des Fernsehbilds selbstständig angepasst wird, das installierte Betriebssystem Android 9.0 ermöglicht in Kombination mit der integrierten Sprachsteuerung zudem eine sehr einfache Bedienung des Fernsehers. Schade jedoch: Das parallele Aufnehmen eines Senders und die zeitgleiche Betrachtung eines anderen Senders ist leider nicht möglich – ebenso wenig wie die Nutzung von TimeShift.

Wer auf der Suche nach einem umfangreich ausgestatteten 4K-Fernseher mit sehr gutem Bild ist, dessen Anschaffung nicht allzu tiefe Löcher ins Portemonnaie reißt, sollte den Sony KD-43XH8096 unbedingt in die engere Auswahl nehmen.

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Spende uns einen Kaffee!

Ähnliche Beiträge
Menü