Samsung GU75TU7179

Samsung GU75TU7179 Test

Wer sich einen neuen 4K-Fernseher zulegen möchte, kommt bei der Suche nach einem geeigneten Gerät nur schwer um das südkoreanische Unternehmen Samsung herum, welches in diesem Bereich zu den unangefochtenen Marktführern gehört. Mit dem Samsung GU75TU7179 bietet man unter anderem einen stattlichen 75 Zoll Fernseher an, der sich preislich betrachtet aber dennoch in einem bezahlbaren Rahmen bewegt und zudem eine Vielzahl an Premium-Funktionen mitbringt. Ob sich die Anschaffung rentiert, verraten wir Ihnen in unserem folgenden Testbericht.

Design

Der Samsung GU75TU7179 unterscheidet sich in Hinblick auf sein Design nicht sonderlich von vielen anderen 4K-Geräten aus dem Hause Samsung, die in der Kategorie Einstiegsgerät erhältlich sind. Für die Herstellung des Gehäuses kam schwarz eingefärbter Kunststoff zum Einsatz, der jedoch nicht billig wirkt, sondern tatsächlich einen eleganten Look ausstrahlt – darüber hinaus gibt es auch bei der eigentlichen Verarbeitungsqualität nichts zu beanstanden. Dennoch: Bei einem Anschaffungspreis von rund 1.500 Euro hätte man durchaus hochwertige Materialien wie Aluminium oder Metall erwarten dürfen. Von einem randlosen Design kann man beim Samsung GU75TU7179 zwar noch nicht sprechen, allerdings ist der Rahmen des Fernsehers relativ überschaubar, sodass man sich beim Anschauen von Filmen, Serien & Co sehr gut auf die dargebotenen Bilder konzentrieren kann.

Samsung GU75TU7179 Design

Bei den Standfüßen, die dem Lieferumfang beiliegen, setzt Samsung ebenfalls auf schwarzen Kunststoff und das typische Design, welches bei den Südkoreanern schon seit vielen Jahren bei preiswerten und teuren Smart TVs zum Einsatz kommt. Intelligent umgesetzt ist dafür die Kabelführung, die durch einen der beiden Standfüße hindurch geleitet wird und somit den unschönen Kabelsalat hinter dem Gerät vermeidet. Etwas ärgerlich ist allerdings, dass zwischen den beiden Standfüßen ein Freiraum von rund 1,4 m vorhanden ist. Wer nur ein kleines TV-Regal besitzt, könnte vielleicht Probleme bei der Aufstellung des Fernsehers bekommen – hier wäre ein mittig angebrachter Standfuß vielleicht die bessere Wahl gewesen. Aus der Welt schaffen kann man diese Problematik jedoch, wenn man den Samsung GU75TU7179 einfach mithilfe einer Wandhalterung an der Zimmerwand montiert – eine solche muss man sich aber separat zulegen.

Hard- und Software

Beim Samsung GU75TU7179 handelt es sich um einen hochauflösenden 4K-Fernseher mit verbautem Crystal Display, der perfekt für die Zukunft gerüstet ist. Zwar sind brillante TV-Sender in 4K in Deutschland noch Zukunftsmusik, einige Anbieter wie Sky übertragen aber schon jetzt ausgewählte Sportereignisse in 4K. Voll auf ihre Kosten kommen zudem Film-Liebhaber, da mittlerweile fast jeder neue Kinofilm auch auf UHD Blu-ray erscheint. Mit dem Samsung GU75TU7179 kann man sich einen solchen UHD-Film in gestochen scharfer Bildqualität ohne Qualitätsverlust anschauen – im Vergleich zur nach wie vor weit verbreiteten Full-HD-Auflösung lässt sich hier noch einmal eine beachtliche Steigerung der Bildqualität feststellen. Wer nach wie vor klassische Blu-rays oder DVDs in seinem Regal stehen hat, darf sich trotzdem auf eine beeindruckende Bildqualität freuen, da der Fernseher über 4K Upscaling verfügt. Diese Technologie sorgt dafür, dass niedriger auflösende Inhalte automatisch auf 4K hochgerechnet werden und somit relativ nah an ein echtes 4K-Bild herankommen.

Samsung GU75TU7179 Hardware

Etwas enttäuschend ist der Samsung GU75TU7179 hingegen in Hinblick auf seine Anschlussmöglichkeiten: Gerade einmal zwei HDMI-Eingänge und ein USB-Anschluss sind auf der Seite des Fernsehers anzutreffen. Zum Vergleich: Deutlich preiswertere 4K-Fernseher von Samsung, wie etwa der Samsung UE55RU7379, kommen mit 3 HDMI-Eingängen und zwei USB-Anschlüssen daher. Anschließen kann man an die HDMI-Anschlüsse also nur einen Blu-ray-Player und eine Spielekonsole gleichzeitig, bei einem dritten Gerät müsste man ständig die Steckverbindungen wechseln. Über den USB-Anschluss kann man eine externe Festplatte oder einen USB-Stick einstecken und die darauf gespeicherten Multimediadateien auf dem Fernseher wiedergeben – ein eingebauter Mediaplayer mit Unterstützung der bekanntesten Formate macht es möglich.

Extrem ärgerlich ist allerdings, dass Samsung selbst bei einem gar nicht mal so preiswertem Fernseher wie diesem stark bei der Ausstattung geizt: So kommt das Gerät ohne die allseits beliebte USB Recording Funktion aus und kann daher auch keine Fernsehsendungen auf eine angeschlossene Festplatte aufzeichnen. Schade ist dies auch deshalb, weil durch den Verzicht auf USB Recording auch weitere praktische Vorzüge nicht angeboten werden: So kann man laufende Sendungen nicht pausieren oder von vorne starten – was bei der Konkurrenz in der Regel problemlos möglich ist. Zwar kann man via HbbTV jederzeit verschiedenste Sendermediatheken aufrufen und verpasste Sendungen dort nachschauen, viele Spielfilme und Serien werden hier aufgrund von Lizenzproblemen jedoch oftmals gar nicht angeboten.

Immerhin...

hat Samsung beim GU75TU7179 einen Triple-Tuner verbaut, über den man lineare TV-Programme empfangen kann. Das ist wahlweise via Satellit, per Kabel oder per DVB-T2 möglich, man benötigt also keinen zusätzlichen Receiver.

Bildqualität

Wer einen Blick auf den Preis des Samsung GU75TU7179 wirft, rechnet vermutlich mit einem perfekten 4K-Fernseher, der ein überragendes und gestochen scharfes Bild darstellen kann. In Teilen ist dies auch absolut zutreffend – doch nach wie vor handelt es sich bei diesem Fernseher um ein Einstiegsgerät. Im Vergleich zu den deutlich teureren QLED Fernsehern von Samsung muss der Hersteller also natürlich Anpassungen in Hinblick auf die Bildqualität vornehmen – andernfalls hätten die hochpreisigen Premium-Geräte ja keine Daseinsberechtigung. Die gute Nachricht vorweg: Die Bildqualität des Fernsehers kann sich dank des verbauten Crystal Displays durchaus sehen lassen, da dieses eine besonders detaillierte Farbwiedergabe und satte Farbtöne zu bieten hat.

Samsung GU75TU7179 Bildqualitaet

Darüber hinaus unterstützt der Samsung GU75TU7179 auch HDR, HDR10+ und HLG, wodurch eine besonders beachtliche Tiefenschärfe bei unterstützten Inhalten erzielt werden kann – zudem wirkt sich das Verfahren auch hervorragend auf eine ansehnliche Wiedergabe von dunklen und hellen Bereichen innerhalb einer Szene aus. Bis zu 16.7 Millionen Farben kann der Fernseher durch die gebotene HDR-Kompatibilität darstellen, nicht unterstützt wird allerdings Dolby Vision – denn hierfür ist der Fernseher in Hinblick auf seine maximale Leuchthelligkeit dann doch etwas zu schwach.

Statt Local Dimming hat Samsung dem GU75TU7179 leider nur UHD Dimming mit auf den Weg gegeben. Ebenso wie beim Local Dimming wird hier der Bildschirm in zahlreiche kleine Blöcke unterteilt, die somit allesamt exakt angestrahlt werden können. Anders als beim Local Dimming geschieht dies beim UHD Dimming jedoch stets mit derselben Leuchthelligkeit, sodass es vor allem bei schwarzen Farbtönen durchaus zu unschönen Graustichen kommen kann. Dennoch muss man festhalten, dass die Bildqualität des Samsung GU75TU7179 für einen Fernseher in seiner Preisklasse absolut in Ordnung ist – vor allem dann, wenn man sich zuvor nur Filme in maximaler Full-HD-Auflösung angeschaut hat.

Audioqualität

Die Audioqualität des Samsung GU75TU7179 ist leider recht überschaubarer Natur. Wer sich nur hin und wieder ein paar Sendungen im Fernsehen anschauen möchte, wird mit ihr keine Probleme haben – echte Film-Fans sollten jedoch auf die beiden 10 Watt Lautsprecher pfeifen und sich stattdessen lieber eine Surround Anlage oder eine Soundbar zulegen. Unterstützt wird hier der Anschluss von Dolby Digital Plus Systemen, eine Dolby Atmos Anlage hingegen nicht. Praktisch: Dank der im Fernseher verbauten Bluetooth-Schnittstelle lassen sich auch kabellose Bluetooth-Lautsprecher ankoppeln.

Bedienung

Wer bereits den ein oder anderen Samsung Fernseher besessen hat, dürfte wissen, dass die Bedienung eines solchen Geräts stets angenehm einfach und bequem erfolgt. Dies trifft auch auf den Samsung GU75TU7179 zu, bei dem sich Samsung abermals auf die hauseigene Benutzeroberfläche Tizen verlässt, die hier in der Version 5.5 daherkommt. Während bei vielen anderen TV-Herstellern fremde Software zum Einsatz kommt, profitieren Samsung-Kunden durch Hard- und Software aus einer Hand, wodurch idealerweise eine perfekte Harmonie entsteht.

Samsung GU75TU7179 Bedienung

Bereits vorinstalliert sind unzählige unterhaltsame Apps und Streamingdienste, zu denen unter anderem Netflix, Amazon Prime Video, Youtube oder Disney+ gehören, ebenfalls verfügbar sind diverse weitere Anwendungen und Spiele. Die im Lieferumfang enthaltene Fernbedienung ermöglicht ein einfaches Wechseln zwischen dem linearen TV-Programm, angeschlossenen Endgeräten und der Smart TV Oberfläche – und auch die verschiedensten Einstellungen für Ton, Bild & Co lassen sich schnell und einfach aufrufen. Apropos Fernbedienung: Auf ihr sind gleich drei neue Quick-Tasten integriert, mit der man die Streamingdienste Netflix, Amazon Prime Video und Rakuten TV besonders fix öffnen kann – für viele Streaming-Fans stellt dies sicherlich einen praktischen Vorteil dar.

Alternativ kann man den Samsung GU75TU7179 auch über die eigene Stimme steuern: Bereits vorinstalliert ist hier die Sprachsteuerung Bixby aus dem Hause Samsung, alternativ kann man den Fernseher aber auch mit einem Echo Dot Lautsprecher koppeln und anschließend über den Sprachassistenten Alexa von Amazon steuern. Auffällig ist allerdings, dass Google Assistant hier nicht unterstützt wird – wohl aber bei vielen preiswerteren Smart TVs von Samsung.

Fazit:

Der Samsung GU75TU7179 ist ein 4K Einstiegsfernseher, der bei seiner gebotenen Bildqualität zwar nicht ganz mit den deutlich teureren Premium-Modellen von Samsung mithalten kann, für seine Verhältnisse aber dennoch ein gestochen scharfes Bild mit kräftigen Farben und einem ordentlichen Kontrastverhältnis abliefert.

Schade ist allerdings, dass der Fernseher ohne USB Recording auskommt und somit keine TV-Sendungen aufnehmen kann – darüber hinaus ist er mit nur zwei HDMI-Eingängen und einem USB-Anschluss auch vergleichsweise schwach bestückt.

Stärken
  • Gestochen scharfe 4K-Bildqualität mit saftigen Farben und starkem Kontrast
  • Integrierter Triple-Tuner für TV-Empfang per Sat, Kabel und DVB-T2
  • UHD Dimming für punktgenaue Ausleuchtung des Bildschirms
  • Unterstützt HDR10, HDR10+ und HLG
  • Sprachsteuerung per Samsung Bixby und Amazon Alexa
  • Sehr große Auswahl an verfügbaren Apps
  • Intelligente Kabelführung durch Standfuß
  • Sehr einfache Bedienung dank übersichtlicher Tizen 5.5 Benutzeroberfläche
Schwächen
  • Keine TV-Aufnahme über USB Recording möglich
  • Kein Dolby Vision
  • Kein 3,5 mm Kopfhöreranschluss
  • Nur 50/60 Hertz
  • Keine Sprachsteuerung per Google Assistant
  • Nur zwei HDMI-Eingänge und ein USB-Port
  • Die gebotene Audioqualität ist eher bescheiden

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü