Samsung GU43TU7199

Samsung GU43TU7199

Wer sich schon immer einen 4K-Fernseher zulegen wollte, bislang jedoch aufgrund der recht hohen Preise abgeschreckt war, sollte unbedingt einen Blick auf den Samsung GU43TU7199 werfen, der sich schon für deutlich unter 500 Euro erwerben lässt. Doch kann man trotz des Schnäppchenpreises tatsächlich auf eine makellose Bildqualität und eine zufriedenstellende Ausstattung hoffen? Die Antworten auf diese Fragen liefert Ihnen unser Testbericht.

Stark reduziert
Samsung TU7199 108 cm (43...
  • Typ: 4K UHD, Flat, LED Fernseher, Rahmenlos Carbonsilber
  • Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (4K/Ultra HD), HDR10+, PurColor, UHD...
  • Digitaler Fernsehempfang (DVB): DVB-C/S2/T2 HD, Analoger Tuner, CI+,...

Design

Das Design des Samsung GU43TU7199 ist sehr hübsch anzusehen, wenngleich Samsung des Rad hier verständlicherweise nicht neu erfindet. Für das angenehm schlanke Gehäuse kam schwarzer Kunststoff zum Einsatz, der einen überraschend hochwertigen Eindruck macht, darüber hinaus kann sich auch die Verarbeitungsqualität auf ganzer Linie sehen lassen.
Von einem randlosen Modell kann man bei diesem Fernseher zwar nicht sprechen, der Rahmen fällt allerdings angenehm schlank aus und lenkt den Blick des Zuschauers somit perfekt auf das wiedergegebene TV-Bild.

Samsung GU43TU7199 Design

Auch bei den Standfüßen im stark gespreizten V-Design gibt es keinerlei Überraschungen, da Samsung bereits seit vielen Jahren auf denselben Look schwört. Auch sie sind aus Kunststoff angefertigt und werden mit einem ausreichend weiten Abstand am Bildschirm angebracht, welcher genügend Freiraum zur Unterbringung einer Soundbar bietet. Im Umkehrschluss kann es allerdings auch vorkommen, dass das verwendete TV-Regal zu klein und die Standfüße zu weit auseinander sind. In diesem Fall lohnt es sich, den Fernseher mithilfe einer separat erhältlichen Wandhalterung einfach an der Zimmerwand zu montieren. Entscheidet man sich hingegen für die klassische Aufstellung mittels Standfüßen, profitiert man beim Samsung GU43TU7199 durch ein innovatives Kabelführungssystem: Die angebrachten Anschlusskabel werden einfach durch den linken Standfuß geführt, wodurch unschöner Kabelsalat verhindert wird.

Hard- und Software

Wie bereits eingangs erwähnt, handelt es sich beim Samsung GU43TU7199 um einen 4K-Fernseher, mit dem man perfekt für die Zukunft gerüstet ist – zumindest so lange, bis eines Tages der unwahrscheinliche Fall eintritt und 8K-Fernseher tatsächlich zum neuen Standard werden. Bis dahin ist man mit einer Auflösung von 3.840 × 2.160 Pixel jedoch bestens bedient – und genau diese bietet der GU43TU7199 auf seinem hochaufllösenden Crystal Display.
Auf diese Weise lassen sich die immer beliebter werdenden UHD Blu-ray-Discs sowie die bei immer mehr Streamingdiensten angebotenen 4K-Inhalte ohne jeglichen Qualitätsverlust anschauen, was noch einmal einen riesigen Unterschied im Vergleich zu Full-HD darstellt. Apropos Full-HD: Falls sich in der heimischen Filmsammlung überwiegend klassische Blu-rays oder DVDs befinden sollten, wird deren Bildqualität mithilfe einer im Fernseher integrierten 4K Upscaling Funktion automatisch auf 4K hochgerechnet. Zwar erhält man hierbei kein „echtes“ 4K-Bild, das Ergebnis kommt diesem allerdings schon recht nah – so kann man also auch seine Lieblingsfilme in einer bisher nie dagewesenen Bildqualität genießen.

Samsung GU43TU7199 Bildqualitaet

Für den linearen TV-Empfang ist der Samsung GU43TU7199 mit einem integrierten Triple-Tuner ausgestattet, welcher das Signal wahlweise per Kabel, Satellit oder DVB-T2 empfangen kann – bei allen drei Varianten natürlich in hochauflösender HD-Qualität. Möchte man auch die privaten Sender in HD-Qualität genießen, ist dies allerdings nur durch die Buchung eines HD+ Abonnements möglich, da lediglich öffentlich-rechtliche HD-Sender frei empfangbar sind. Unmittelbar nach dem Kauf des Fernsehers muss dieses allerdings nicht abgeschlossen werden, denn sechs Monate HD+ sind im Preis des GU43TU7199 bereits gratis enthalten.

In Hinblick auf seine Anschlussmöglichkeiten leistet sich der GU43TU7199 leider seine erste große Schwäche: Nur zwei HDMI-Anschlüsse sind mit an Bord, USB-Verbindungen sind sogar nur über einen einzigen Port möglich. Wirft man einen Blick auf vergleichbare Fernseher der Konkurrenz, trifft man hier mittlerweile fast überall drei HDMI-Eingänge und zwei USB-Ports an – aber irgendwo musste Samsung aufgrund des niedrigen Anschaffungspreises offenbar den Rotstift ansetzen. Eine WLAN-Schnittstelle zwecks kabelloser Verbindung mit dem heimischen Netzwerk ist jedoch erfreulicherweise mit an Bord – ebenso wie eine Bluetooth-Schnittstelle, über die man beispielsweise kabellose Bluetooth-Lautsprecher oder eine kabellose Maus bzw. Tastatur anschließen kann.

Leider gibt es beim Samsung GU43TU7199 noch einen weiteren Schwachpunkt:

Er kommt ohne USB Recording daher und ist daher nicht in der Lage, TV-Sendungen auf einer angeschlossenen Festplatte aufzuzeichnen. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass auch einige weitere beliebte Smart-Funktionen wegfallen: Das laufende TV-Programm kann durch den Zuschauer weder pausiert, noch von vorne gestartet werden. Zwar lassen sich externe Festplatten und USB-Sticks problemlos am eingebauten USB-Eingang anschließen, allerdings nur zur Wiedergabe von darauf gespeicherten Videos und Bildern.

Bildqualität

Kommen wir nun zur wichtigsten Frage: Kann der Samsung GU43TU7199 trotz seines niedrigen Preises mit einer starken Bildqualität überzeugen? Tatsächlich können wir diese Frage mit einem klaren „Ja“ beantworten. Natürlich kann das gebotene Bild nicht mit den deutlich teureren Samsung QLED Fernsehern mithalten, für ein 4K Einstiegsgerät macht der Fernseher seine Sache jedoch überraschend gut. Neben der gestochen scharfen Auflösung überzeugt der GU43TU7199 durch eine detaillierte Farbwiedergabe und satte Farbtöne, die im Gegensatz zu vielen anderen Einstiegsgeräten nicht leicht verblasst, sondern kräftig und leuchtend daherkommen. Darüber hinaus unterstützt der Fernseher HDR, HDR10+ und HLG, wodurch der Zuschauer vor allem bei der Wiedergabe von Bildern mit vielen hellen und dunklen Elementen zu einem beachtlichen Kontrastumfang beiträgt – aufgrund der zusätzlichen Tiefenschärfe hat man zudem das Gefühl, mitten ins Geschehen einzutauchen.

Allerdings sollte an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass Samsung auch bei der Bildqualität den Rotstift angesetzt hat. So sucht man Dolby Vision beispielsweise vergeblich, da die Bildoptimierung in der Regel nur bei deutlich teureren Geräten zum Einsatz kommt. Auch auf Local Dimming muss man hier leider verzichten, stattdessen setzt Samsung beim GU43TU7199 auf UHD Dimming. Der Unterschied: Beim Local Dimming wird der Bildschirm in zahlreiche kleine Klötze unterteilt, die allesamt einzeln und mit einer unterschiedlichen Leuchthelligkeit angestrahlt werden können. Beim UHD Dimming werden die einzelnen Bereiche hingegen gleichmäßig stark angestrahlt, wodurch es vor allem bei dunklen Stellen zu einer leichten Bildung von Graustichen kommen kann – diese fallen beim GU43TU7199 aber erfreulicherweise weniger stark ins Auge, als es bei so manch einem Mitbewerbergerät der Fall ist.

Verzichtet hat Samsung last but not least auch auf das hauseigene Auto Depth Enhancer Feature, das bei vielen anderen Fernsehern des Herstellers zum Einsatz kommt. Dieses trägt dazu bei, dass dem Bild mittels einer gezielten Kontrastanpassung eine zusätzliche Tiefenwirkung spendiert wird. Gravierend ist dieser Verlust zwar nicht, da das Bild dank HDR-Unterstützung ohnehin schon eine recht gute Tiefenschärfe aufweist – schade ist die Streichung aber dennoch.

Stark reduziert
Samsung TU7199 108 cm (43...
  • Typ: 4K UHD, Flat, LED Fernseher, Rahmenlos Carbonsilber
  • Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (4K/Ultra HD), HDR10+, PurColor, UHD...
  • Digitaler Fernsehempfang (DVB): DVB-C/S2/T2 HD, Analoger Tuner, CI+,...

Audioqualität

Die Audioqualität des Samsung GU43TU7199 geht für einen Fernseher in dieser Preisklasse in Ordnung – allerdings nur dann, wenn das Gerät überwiegend für die Betrachtung des TV-Programms in einem kleinen Zimmer eingesetzt wird.
Wer in erster Linie Filme und Serien anschauen möchte, sollte sich unbedingt Gedanken über ein separates Surround System oder über eine Soundbar machen, durch die das Klangerlebnis deutlich gesteigert wird. Unterstützt werden hier Geräte mit Dolby Digital Plus, problemlos angeschlossen werden können zudem kabellose Bluetooth-Lautsprecher.

Bedienung

Wer noch nie einen Smart TV besessen hat, dürfte mit der Bedienung des Samsung GU43TU7199 eigentlich keine großen Probleme haben. Grund hierfür ist die vorinstallierte Benutzeroberfläche Tizen, die von Samsung selbst stammt und somit optimal auf die Hardware des Fernsehers angepasst ist. Mithilfe der im Lieferumfang enthaltenen Fernbedienung kann man im Handumdrehen zwischen dem klassischen TV-Programm, angeschlossenen Wiedergabegeräten und Festplatten sowie der Smart TV Oberfläche wechseln. Letztere bietet den bequemen Zugriff auf unterschiedlichste Apps und Spiele, die für ausreichend Abwechslung sorgen dürften. Bereits vorinstalliert sind unter anderem Netflix, Amazon Prime Video, Rakuten TV, DAZN und Sky Ticket, ebenfalls nicht fehlen darf der Zugriff auf die Videoplattform Youtube.

Gut gefallen hat uns auch, dass sich der Samsung GU43TU7199 auf Wunsch auch mit der eigenen Stimme bedienen lässt. Bereits mit an Bord ist Samsungs hauseigener Sprachassistent Bixby, dem man verschiedenste Befehle zurufen kann – beispielsweise das Anpassen der Lautstärke, den Wechsel zu einem anderen Sender oder das Pausieren eines abgespielten Films. Wer sich bereits im Besitz eines Alexa-fähigen Lautsprechers befindet, kann aber auch diesen ganz leicht mit dem Fernseher verbinden und diesen anschließend über die Sprachsteuerung von Amazon steuern. Nicht unterstützt wird hingegen der Sprachassistent Assistant von Google. Dies ist insofern seltsam, da Samsung eigentlich eine sehr gute Beziehung zu Google pflegt und der besagte Sprachassistent durchaus in einigen anderen Samsung Fernsehern integriert ist.

Einen Pluspunkt gibt es hingegen für die sehr einfache Kopplung zwischen dem Fernseher und einem Smartphone bzw. Tablet-PC: Man muss das Mobilgerät lediglich neben den Fernseher halten und schon wird es von diesem erkannt – das Bild des Geräts wird anschließend auf den großen Fernsehbildschirm gespiegelt. Ebenfalls vorteilhaft: Besitzer eines iPhones oder iPads können Bildschirminhalte ebenso einfach via Apple AirPlay 2 spiegeln.

Fazit:

Stark reduziert
Samsung TU7199 108 cm (43...
  • Typ: 4K UHD, Flat, LED Fernseher, Rahmenlos Carbonsilber
  • Auflösung 3.840 x 2.160 Pixel (4K/Ultra HD), HDR10+, PurColor, UHD...
  • Digitaler Fernsehempfang (DVB): DVB-C/S2/T2 HD, Analoger Tuner, CI+,...

Der Samsung GU43TU7199 überzeugt trotz seines erschwinglichen Anschaffungspreises durch ein sehr gutes 4K-Bild mit satten Farben, knackiger Schärfe und einem tollen Kontrastverhältnis.

Zwar kommt dieses verständlicherweise nicht ganz an die gebotene Qualität eines Samsung QLED Fernsehers heran, damit haben wir aber auch gar nicht erst gerechnet. Abstriche muss man für den günstigen Preis aber leider gleich in mehreren Bereichen machen: TV-Aufnahmen per USB Recording sind nicht möglich, ebenso verzichten muss man auf Dolby Vision, Samsungs Auto Depth Enhancer Feature zur Verbesserung der Tiefenwirkung und einen 3,5 mm Klinkenstecker. Auch in Hinblick auf seine Anschlussmöglichkeiten könnte der Samsung GU43TU7199 etwas besser ausgestattet sein: Nur zwei HDMI-Eingänge und ein USB-Anschluss sind mittlerweile nicht mehr zeitgemäß.

Stärken
  • Gestochen scharfe 4K-Bildqualität mit leuchtenden Farben und starkem Kontrast
  • Integrierter Triple-Tuner für TV-Empfang per Sat, Kabel und DVB-T2
  • UHD Dimming
  • Unterstützt HDR10, HDR10+ und HLG
  • Sprachsteuerung per Amazon Alexa und Samsung Bixby
  • Sehr große Auswahl an verfügbaren Apps
  • Sehr einfache Bedienung
  • Fairer Preis
Schwächen
  • Keine TV-Aufnahme per USB Recording
  • Kein Dolby Vision
  • Kein 3,5 mm Kopfhöreranschluss
  • Nur 50/60 Hertz
  • Nur 2x HDMI und 1x USB
  • Audioqualität ist nicht überzeugend

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü