LG OLED55C97LA

LG OLED55C97LA

Der südkoreanische Hersteller LG preist den OLED55C97LA als Smart TV mit „realitätsgetreuen Bildern und mitreißendem Sound“ an, lässt den Käufer dafür aber auch recht tief in die Tasche greifen: Nach der unverbindlichen Preisempfehlung von stolzen 2.499 Euro ist der Fernseher zwar mittlerweile stark im Preis gesunken, ein richtiges Schnäppchen ist er aber nach wie vor nicht. Wir haben uns daher gefragt, ob sich die Investition wirklich lohnt und für welche Zielgruppe das Gerät am besten geeignet ist. Zu welchem Ergebnis wir gekommen sind, verrät Ihnen unser nachfolgender Testbericht, in dem wir Ihnen alle Vor- und Nachteile des LG OLED55C97LA zusammengestellt haben.

LG OLED65C97LA 164 cm (65...
  • (Oled) OLED Smart TV mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale und...
  • Α9 Gen2 Prozessor mit atmungsaktiven Picture- und atmungsaktiven...
  • Dual Triple Tuner: 2x (DVB-T2 HD/-C/-S2), CI+ 1. 4, WLAN (802. 11ac),...

Design

Das Design eines Fernsehers ist immer so eine Sache für sich, da es immer Menschen geben wird, denen ein bestimmter Look zusagt, während andere Menschen das Design einfach nur hässlich finden. Beim LG OLED55C97LA fällt vor allem der wuchtige anthrazit-farbene Standfuß Standfuß auf, der zwar sehr schön anzusehen ist, unserer Meinung nach jedoch den Blick vom eigentlichen Geschehen auf dem Bildschirm ablenkt. Zwei seitliche Standfüße, wie man sie von vielen anderen Herstellern wie Sony oder Samsung kennt, haben sich mittlerweile einfach bei der breiten Masse durchgesetzt – den Standfuß des LG OLED55C97LA muss man also wirklich mögen. wenn man sich für diesen Fernseher entscheidet.

Gut gefallen hat uns hingegen die Verarbeitungsqualität des Fernsehers, an der es wirklich nichts auszusetzen gibt. Auch der Rahmen um den Bildschirm fällt mit einer Dicke von gerade einmal 9 mm extrem dünn aus, der Fernseher selbst misst an seiner dicksten Stelle ebenfalls nur 48 mm. Wer keine Lust auf den klobigen Standfuß hat, kann den LG OLED55C97LA übrigens auch ganz einfach an der Wand anbringen: Hierfür ist eine VESA Wandhalterung der Größe 300 x 200 erforderlich, die sich man separat zulegen muss.

LG OLED55C97LA Design

Doch nicht nur der Standfuß des LG OLED55C97LA ist gewöhnungsbedürftig: Auch die beiliegende Fernbedienung ist kein Standard-Modell und bringt einen futuristischen Touch mit sich. Beim Design hat sich LG ganz offenbar nicht entscheiden können, ob die Ecken nun abgerundet oder eckig sein sollen, weshalb man sich letztendlich einfach auf beides geeinigt hat – oben abgerundet und unten ein gerader Cut. Einige Tasten, allen voran die Tasten zum Wechseln der Sender sowie zum Anpassen der Lautstärke, wirken zudem so, als würden sie schon nach wenigen Monaten sehr abgenutzt daherkommen – und auch an das kleine Drehrad in der Mitte muss man sich erst einmal gewöhnen. Immerhin: LG hat an zwei Quick-Tasten zum schnellen Starten von Netflix und Amazon Prime Video gedacht. Abonnenten der Streamingdienste werden dies sicher zu schätzen wissen.

Hard- und Software

Der LG OLED55C97LA kommt mit einem 55 Zoll großen OLED-Bildschirm daher, der eine gestochen scharfe 4K-Auflösung mit sich bringt und es somit auf 3.840 x 2.160 Pixel bringt. Mit ihm lassen sich ultrahochauflösende UHD Blu-ray-Discs ebenso ohne Qualitätsverlust ansehen wie die mittlerweile bei immer mehr Streamingdiensten auffindbaren 4K-Inhalte – und auch aufgenommene 4K-Videos mit dem Smartphone oder der Digitalkamera kommen auf dem 4K-Display in ihrer schönsten Pracht zur Geltung. Wer hingegen noch keine 4K-Filme in seiner Sammlung hat, profitiert durch einen eingebauten 4K Upscaler, der die Bildqualität von niedriger auflösenden Inhalten automatisch auf 4K hochrechnet. Dies funktioniert sogar beim linearen TV-Programm, das dank der Hochrechnung durch den leistungsstarken alpha9 Gen2 Prozessor mit einer deutlich besseren Schärfe und einem hübschen Kontrast aufgewertet wird, noch besser jedoch bei Blu-ray-Discs oder DVDs.

Mit an Bord ist auch ein praktischer Triple-Tuner zum Empfang von linearen TV-Programmen – wahlweise via Kabel, Sat oder DVB-T2 in bester HD-Auflösung. Interessant ist der Tuner vor allem deshalb, da LG alle Empfangs-Receiver in zweifacher Ausführung verbaut hat. Somit ist es problemlos möglich, einen Sender aufzuzeichnen, während man parallel dazu einen anderen Sender anschaut. Damit ist auch schon geklärt, dass der LG OLED55C97LA USB Recording unterstützt: Man muss lediglich eine externe Festplatte an einen der insgesamt drei USB-Eingänge anschließen und schon kann man ganz bequem seine Lieblingssendungen aufnehmen. Ein echter Pluspunkt ist hierbei übrigens auch, dass der LG OLED55C97LA die allseits beliebte Timeshift Funktion unterstützt: Mit ihr kann eine laufende TV-Sendung einfach pausiert und zu einem späteren Zeitpunkt weitergeschaut werden – oder eine bereits begonnene Sendung von vorne gestartet werden.

LG OLED55C97LA Hardware

Selbstverständlich kann man über die USB-Ports stattdessen auch einfach eine externe Festplatte anschließen, auf der schon verschiedene Multimediadateien abgelegt sind, denn der Fernseher verfügt über einen integrierten Mediaplayer.

In Hinblick auf seine HDMI-Anschlüsse kann der LG OLED55C97LA gleich zweifach punkten: Zum einen sind hier gleich 4 Anschlüsse verbaut, zum anderen setzt LG als einer der ersten Hersteller vollständig auf den neuen HDMI 2.1 Standard. Dieser ermöglicht beeindruckende Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 48 Gigabit pro Sekunde, was vor allem für anspruchsvolle Gamer interessant sein dürfte: Der neue Standard erlaubt UHD-Auflösung mit 120 Bildern pro Sekunde in HDR, bislang war das Ende der Fahnenstange bereits bei 60 Hertz erreicht.

Auch in Hinblick auf seine restliche Ausstattung kann der OLED55C97LA absolut überzeugen: WLAN zur Verbindung mit dem heimischen Netzwerk ist selbstverständlich vorhanden, alternativ gibt es auch noch einen klassischen LAN-Anschluss. Ebenfalls mit an Bord ist eine Bluetooth-Schnittstelle, über die man beispielsweise Bluetooth-Kopfhörer oder ein kabelloses Surround-System anschließen kann. Last but not least sind auch ein digitaler Audio-Ausgang, ein Video-Composite-Eingang und ein Kopfhöreranschluss verbaut.

LG OLED65C97LA 164 cm (65...
  • (Oled) OLED Smart TV mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale und...
  • Α9 Gen2 Prozessor mit atmungsaktiven Picture- und atmungsaktiven...
  • Dual Triple Tuner: 2x (DVB-T2 HD/-C/-S2), CI+ 1. 4, WLAN (802. 11ac),...

Bildqualität

In Hinblick auf ihre gebotene Bildqualität spielen OLED-Bildschirme ganz klar in der ersten Liga. daher ist es auch nicht allzu verwunderlich, dass der LG OLED55C97LA mit einem wirklich überragenden Bild aufwartet, hinter dem sich zahlreiche preiswertere Fernseher mit klassischem LCD-Bildschirm verstecken müssen. Das Bild weist hierbei nicht nur eine gestochene Schärfe und kräftige, leuchtende Farben auf, sondern punktet insgesamt auch mit einer hervorragenden Maximalhelligkeit, welche ihre Vorzüge wiederum bei der Betrachtung von HDR-Inhalten voll ausspielen kann. Apropos HDR: Unterstützt werden vom LG OLED55C97LA sowohl HDR10, als auch HLG und Dolby Vision. Nicht unterstützt wird hingegen HDR10+, da es sich hierbei um eine gemeinsame Bildtechnologie von Samsung und Amazon Prime Video handelt. Wer überwiegend 4K-Filme auf Amazon Prime schaut, könnte damit ein Problem haben, alle anderen vermutlich nicht – zumal als Alternative ja das für seine hervorragenden Bilder bekannte Dolby Vision mit an Bord ist, auf das man bei Samsung Fernsehern verzichten muss.

LG OLED55C97LA Bildqualitaet

Seine Stärken spielt der LG OLED55C97LA auch bei der Beleuchtung von hellen und dunklen Bildinhalten aus: Während die meisten preiswerteren Smart TVs ein großes Problem mit der makellosen Darstellung der Farbe Schwarz haben, überzeugt dieses Modell mit kräftigem Schwarz ohne jegliche Beanspruchungen – dieses kann sogar dann vollstens überzeugen, wenn sich direkt nebenan ein helles Bildmotiv befindet, welches ebenfalls perfekt ausgeleuchtet wird. Echte Schwächen leistet sich der Fernseher in Hinblick auf seine Bildqualität eigentlich nicht. Allerdings neigt er gerade bei sehr dunklen oder sehr hellen Szenen (beispielsweise Szenen mit viel Schnee) dazu, einige feine Details regelrecht zu verschlucken. Während große helle Flächen schnell etwas matt daherkommen, verschmelzen große schwarze Bereiche zu einer einheitlichen Masse.

Audioqualität

Während viele Smart TVs mit ihrer Audioqualität zu kämpfen haben, liefert der LG OLED55C97LA einen durchaus guten Klang ab, der sogar den ein oder anderen Bass beinhaltet. LG leitet den ausgegebenen Klang geschickt über den nach vorne gebogenen Standfuß ab, sodass er im Umkehrschluss besser im Raum verteilt wird. Dennoch kommen die verbauten Lautsprecher natürlich nicht wirklich an ein leistungsstarkes Surround-System mit mehreren Boxen heran und selbst mit einer zusätzlich angeschlossenen Soundbar darf man sich insgesamt auf einen besseren Klang freuen.

Bedienung

Die Bedienung des LG OLED55C97LA ist denkbar einfach. Hierfür verantwortlich zeigt sich die webOS-Oberfläche, die eine sehr gute Strukturierung aufweist und zudem den Zugriff auf Hunderte unterhaltsame Apps ermöglicht. Sofern diese noch nicht auf dem Fernseher vorinstalliert sind (dies trifft unter anderem auf Netflix, Amazon Prime Video, Sky Ticket und Youtube zu), kann man sich seine bevorzugten Programme ganz einfach über den LG App Store nachinstallieren. Falls bei den bekannten Streamingdiensten mal wieder nichts Gutes läuft, kann man alternativ auch einfach HbbTV verwenden, um auf zahlreiche Mediatheken der großen Fernsehsender zugreifen – oder über den Webbrowser im Internet surfen.

Wer keine Lust auf die herkömmliche Bedienung hat...

kann den LG OLED55C97LA auch bequem über seine eigene Stimme steuern. Neben einem hauseigenen Sprachassistenten, der über die Remote TV Fernbedienung angesprochen werden kann, unterstützt der Fernseher idealerweise auch Amazon aus dem Hause Alexa sowie Google Assistant.

Fazit:

LG OLED65C97LA 164 cm (65...
  • (Oled) OLED Smart TV mit 164 cm (65 Zoll) Bildschirmdiagonale und...
  • Α9 Gen2 Prozessor mit atmungsaktiven Picture- und atmungsaktiven...
  • Dual Triple Tuner: 2x (DVB-T2 HD/-C/-S2), CI+ 1. 4, WLAN (802. 11ac),...

Wer auf der Suche nach einem Fernseher mit makelloser Bildqualität ist und hohen Wert auf Schwarztöne ohne nervige Graustiche legt, kommt um den LG OLED55C97LA nur schwer herum – punktet er doch durch ein brillantes HDR-Bild in Kombination mit tiefdunklen Schwarztönen und kräftigen, hellen Farben. Ausstattungstechnisch ist der Smart TV ebenfalls auf Höhe der Zeit und bietet mit einem Triple-Tuner in zweifacher Ausführung, USB-Recording, HbbTV, Sprachsteuerung, WLAN, Bluetooth und dem neuen HDMI 2.1 Standard – letzteren sucht man bei fast allen Fernsehern noch vergeblich. Die Audioqualität ist deutlich besser als bei den meisten anderen Geräten, echte Cineasten werden sich aber wohl dennoch für den Kauf eines separaten Sound-Systems entscheiden.

Stärken
  • Hervorragende und gestochen scharfe Bildqualität mit perfekten Farben und starkem Kontrast
  • Schwarztöne werden in perfektem Schwarz ohne lästige Graustiche dargestellt
  • Unterstützt HDR10, HLG und Dolby Vision
  • Zweifacher Triple-Tuner für TV-Empfang via Satellit, Kabel und DVB-T2
  • Unterstützt USB-Recording und Timeshift
  • Sprachsteuerung per Amazon Alexa und Google Assistant
  • Sehr schmaler Rahmen
Schwächen
  • Hat leichte Bildprobleme mit sehr hellen und sehr dunklen Szenen
  • Gewöhnungsbedürftige Fernbedienung
  • Kein HDR10+
  • Sehr teuer

Beliebte Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Sie müssen den Bedingungen zustimmen, um fortzufahren.

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü