DYON Live 32 Pro

DYON Live 32 Pro

Viele Hersteller von Fernsehern setzen bei ihren neuen Modellen auf immer größere Bildschirmdiagonalen. Wer auf der Suche nach einem kleinen, aber feinen Fernseher ist, hat es somit nicht unbedingt leicht, ein gutes Gerät zu finden.
In unserem aktuellen Testbericht werfen wir daher einen Blick auf den DYON Live 32 Pro, der eine Bildschirmdiagonale von kompakten 32 Zoll mit sich bringt und bereits für deutlich unter 200 Euro zu haben ist.

DYON Live 32 Pro...
  • Typ: LED-Fernseher mit 80 cm (32 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 1.366 x 768 Pixel (HD-Ready) / Bildwiederholrate: 50/60 Hz
  • Empfang: Analog, DVB-T2 (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S2...

Design

Bei seinem Design leistet sich der DYON Live 32 Pro weder Stärken noch Schwächen, denn er sieht im Grunde genommen wie fast jeder gängige Flachbild-Fernseher aus. Die beiden Standfüße, die rechts und links am Gerät montiert sind, kennt man in dieser Form bereits von verschiedensten anderen Herstellern wie Samsung oder Philips – bei deren Geräten sie ebenfalls nicht sonderlich stilvoll wirken. Alternativ kann man das Gerät auch einfach an der Zimmerwand anbringen, indem man eine 100 x 100 mm Wandhalterung verwendet – die im Lieferumfang natürlich nicht enthalten ist.

Anders als bei großen Fernsehern fällt der Rahmen des DYON Live 32 Pro nicht ganz so schmal aus, was das Gerät leider ein wenig klobig erscheinen lässt. Dieser Eindruck wird auch durch das aus Kunststoff bestehende Gehäuse verstärkt, wenngleich dieses zumindest eine hervorragende Verarbeitungsqualität aufweist. Ein allzu imposantes Design sollte man also nicht erwarten, wenn man sich für diesen kompakten Fernseher entscheidet – eher ein Design, das unauffällig daherkommt und sich somit hervorragend für eine Integration im Schlafzimmer oder einem anderen Nebenzimmer in der Wohnung prädestiniert.

DYON Live 32 Pro Design

Hard- und Software

Wie man in Hinblick auf den günstigeren Anschaffungspreis bereits erahnen kann, kommt der DYON Live 32 Pro mit einer recht bescheidenen Ausstattung daher. Werfen wir zuerst einen Blick auf die Bildschirmauflösung des 32-Zöllers: Diese liegt bei 1.366 x 768 Pixel und fällt somit etwas höher als die gängige HD ready Auflösung aus – welche umgangssprachlich auch als „kleine HD-Auflösung“ bezeichnet wird. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass sich der Fernseher in erster Linie zur Betrachtung von linearen TV-Sendern eignet, da diese bis auf wenige Ausnahmen in besagter HD ready Auflösung ausgestrahlt werden. Blu-ray-Discs kommen hingegen mit Full-HD-Auflösung daher, die 1.920 x 1.080 Pixel entspricht. Über einen angeschlossenen Blu-ray-Player kann man zwar problemlos Blu-ray-Filme auf dem DYON Live 32 Pro genießen, allerdings lediglich in einer herunterskalierten Bildqualität – selbiges gilt auch für alle anderen Full-HD-Inhalte.

Möchte man nicht nur die öffentlich-rechtlichen Sender, sondern auch die privaten Sender in HD-Qualität empfangen, so benötigt man hierfür eine HD+ Karte, die gegen eine jährliche Abogebühr erworben werden muss. Diese Karte macht allerdings nur dann Sinn, wenn der vorhandene Fernseher auch über eine integrierte CI+ Schnittstelle verfügt, in die die Karte eingesetzt werden kann – was beim DYON Live 32 Pro erfreulicherweise der Fall ist.

Gut gefallen (und in dieser Preisklasse nicht unbedingt typisch) hat uns der integrierte Triple-Tuner. Über ihn lassen sich TV-Sender wahlweise via Antenne über DVB-T oder digital per Satellit oder Kabel empfangen – man benötigt also keinen zusätzlichen Receiver, um das TV-Programm auf den DYON Live 32 Pro zu bringen. Aufnehmen kann man seine Lieblingssendungen mit diesem Fernseher aber leider nicht: Zwar steht dem Verwender ein USB-Anschluss zur Verfügung, an den sich eine externe Festplatte oder ein USB-Stick anschließen lässt, dieser kann jedoch nicht als Schnittstelle für ein externes Speichermedium verwendet werden. Stattdessen kann man Filme und Bilder, die zuvor auf der Platte oder auf dem Stick abgelegt wurden, direkt abrufen und auf dem Fernsehbildschirm genießen.

Ein ärgerlicher Nachteil…
des DYON Live 32 Pro ist sicherlich die Tatsache, dass der Hersteller komplett auf jegliche Art von Smart TV Funktionen verzichtet hat. Dies führt dazu, dass der Fernseher nicht via WLAN oder LAN mit dem Internet verbunden werden kann und dem Besitzer somit auch keine vorinstallierten oder downloadbaren Apps zur Verfügung stehen. Wer auf diese Features nicht verzichten möchte, sollte einen Blick auf den DYON Smart 32 Pro werfen oder sich einen separaten Streamingstick zulegen. Hervorragend geeignet ist hierfür etwa der Amazon Fire TV Stick, der sich ganz einfach in den HDMI-Eingang des Fernsehers stecken lässt und diesen sofort in einen multifunktionalen Smart TV verwandelt. Fortan kann man sich über den praktischen Stick, der drahtlos mit dem heimischen WLAN-Netzwerk verbunden wird, beispielsweise Filme bei Netflix, Disney+ oder Amazon Prime anschauen, die Mediatheken verschiedener TV-Sender auskundschaften oder einen Blick auf die aktuellen Nachrichten oder den Wetterbericht werfen.

Darüber hinaus bringt der DYON Live 32 Pro noch einen sogenannten Hotel Modus mit sich, der in ideal für eine Nutzung in Hotels prädestiniert. Mithilfe eines angeschlossenen USB-Sticks können Hotelbetreiber hier beispielsweise eine feste Senderreihenfolge festlegen, die vom Gast nicht verändert werden kann, ebenfalls möglich sind Anpassungen der maximalen Lautstärke oder das Sperren bestimmter Funktionen. Besitzt man mehrere DYON Geräte in seinem Hotel, so muss man die Vorgaben nur ein einziges Mal erstellen – anschließend kann man sie im Handumdrehen auf alle weiteren Geräte übertragen.

DYON Live 32 Pro...
  • Typ: LED-Fernseher mit 80 cm (32 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 1.366 x 768 Pixel (HD-Ready) / Bildwiederholrate: 50/60 Hz
  • Empfang: Analog, DVB-T2 (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S2...

Bildqualität

DYON preist beim Live 32 Pro die eingebaute Hintergrundbeleuchtung „LED Backlight“ an, die für einen „unglaublichen Kontrast“ und lebendige Farben sorgen soll. Leider trifft diese Beschreibung jedoch nicht wirklich zu, denn in puncto Bildqualität gibt es beim DYON Live 32 Pro noch ordentlich Luft nach oben. Bereits die HD ready Bildschirmauflösung ist keine sonderliche Freude für die Augen, da Full-HD mittlerweile eigentlich das Maß aller DInge ist. Erschwerend hinzu kommt die Tatsache, dass das Display häufig zu unschönen Clouding-Effekten und Pixelfehlern neigt, die sowohl den TV-Spaß, als auch das Filmvergnügen massiv beeinträchtigen. Für einen Fernseher, der in einem Hotelzimmer verwendet wird, geht die Bildqualität sicherlich in Ordnung – als Zweitfernseher im eigenen Haushalt würde man sich aber definitiv eine bessere Bilddarstellung wünschen.

Audioqualität

Wenn schon die Bildqualität eines Fernsehers nicht überzeugen kann, muss man sich in der Regel gar nicht erst über die Audioqualität unterhalten. Tatsächlich ist diese beim DYON Live 32 Pro erschreckend schlecht, da man sich auf einen blechernen Klang einstellen muss, der nun wirklich kein Ohrenschmaus ist – da kann man sich fast schon dafür bedanken, dass der Hersteller dem Gerät wenigstens Stereo-Ton mit auf den Weg gegeben hat. Ein separates Soundsystem lässt sich zwar problemlos an den Fernseher anschließen – da viele gute Systeme jedoch so teuer wie der Fernseher selbst sind, muss man sich hier die Frage stellen, ob eine solche Investition wirklich Sinn macht.

Fazit:

Der DYON Live 32 Pro überzeugt in erster Linie durch seinen extrem günstigen Anschaffungspreis von deutlich unter 200 Euro, für den man sich immerhin auf eine Bildschirmdiagonale von 32 Zoll, einen integrierten Triple-Tuner und die Anschlussmöglichkeit von USB-Sticks oder Streamingsticks freuen darf. Letzterer ist auch durchaus zu empfehlen, da der DYON Live 32 Pro ohne jegliche Smart TV Funktionen daherkommt und somit ohne externen Stick nicht auf Streamingdienste wie Netflix & Co zugreifen kann.

Leider leistet sich das Gerät deutliche Schwächen in Hinblick auf die Bild- und Audioqualität, welche den TV-Spaß sicht- und hörbar trübt – daran kann auch der günstige Anschaffungspreis nichts mehr ändern. Als kompakter Fernseher im Hotelzimmer weiß der DYON Live Pro 32 gerade noch zu überzeugen, als Zweitgerät für die heimischen vier Wänden findet man im Handel jedoch deutlich bessere Geräte zu minimal höheren Preisen.

Pro:

  • Sehr preiswert in der Anschaffung
  • Integrierter Triple-Tuner
  • USB Mediaplayer
  • Hotel Modus

Contra:

  • Mittelmäßige Bildqualität mit Hang zu Clouding-Effekten und Pixelfehlern
  • nur HD ready Auflösung vorhanden
  • keine Smart TV Features
  • kein USB-Recording
  • Blecherner Klang
DYON Live 32 Pro...
  • Typ: LED-Fernseher mit 80 cm (32 Zoll) Bildschirmdiagonale
  • Auflösung: 1.366 x 768 Pixel (HD-Ready) / Bildwiederholrate: 50/60 Hz
  • Empfang: Analog, DVB-T2 (Terrestrisch), DVB-C (Kabel), DVB-S2...

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü