XGIMI Halo Full HD Mini-Beamer

XGIMI Halo

Die meisten Mini-Beamer sind zwar angenehm kompakt und daher ideal für einen Transport von A nach B geeignet, beim Blick auf die Leuchthelligkeit und die Ausstattung müssen sich die kleinen Geräte jedoch meistens hinter klassischen Projektoren verstecken. Der Hersteller XGIMI hat mit dem XGIMI Halo Full HD Mini-Beamer nun jedoch einen Mini-Beamer auf den Markt gebracht, bei dem es sich laut eigener Aussage um den „hellsten tragbaren Beamer aller Zeiten“ handelt. Ob das wirklich stimmt und was das rund 800 Euro teure Gerät sonst noch zu bieten hat, verrät Ihnen unser Testbericht.

XGIMI Halo Beamer Full HD...
  • 【Native 1080P Projektor 】Echte 3D- und Full-HD-Projektion mit...
  • 【Integriertes Android TV】 : Laden Sie Apps von Google Play direkt...
  • 【 Mini Beamer mit Akku】Der Hochleistungsakku sorgt für die...

Ein erster Blick auf den XGIMI Halo Full HD Mini-Beamer

Der XGIMI Halo Full HD Mini-Beamer wird seinem Namen gerecht und misst gerade einmal 11,4 x 14,5 x 17,2 cm bei einem Gewicht von rund 1,5 kg. Er lässt sich somit problemlos zu Freunden mitnehmen, um dort einen unterhaltsamen Kinoabend zu veranstalten, zeitgleich lässt er sich auch platzsparend im heimischen Wohnzimmer integrieren.

Das Gehäuse des Beamers besteht aus Kunststoff und Aluminium, punktet aber mit einer makellosen Verarbeitung – was längst nicht bei allen Mini-Beamern der Fall ist. In Hinblick auf das stylische Design haben uns vor allem die Öffnungen für die Lüftung des Geräts sowie für die eingebauten Lautsprecher gefallen, die rund um das Gerät angebracht sind. Auf der Oberseite des Beamers sind zudem moderne Touch-Tasten integriert, die auch dann eine Bedienung ermöglichen, wenn die Fernbedienung mal wieder nicht in greifbarer Nähe liegt. T

atsächlich ist die mitgelieferte Fernbedienung aber so cool, dass man sie am liebsten gar nicht mehr aus der Hand legen möchte: Das leicht futuristisch angehauchte Modell verfügt über Bluetooth und kann den Beamer somit auch steuern, wenn sie nicht direkt in Richtung des Geräts gehalten wird. Ferner ist die Fernbedienung auch mit einer Google Assistant Taste ausgestattet, welche eine Bedienung des Projektors über die eigene Sprache ermöglicht. Alternativ kann man den XGIMI Halo übrigens auch über die hauseigene XGIMI App steuern, was aufgrund der starken Fernbedienung jedoch gar nicht nötig erscheint.

XIGMI Halo Beamer 1

Anschlussmöglichkeiten

In Hinblick auf seine Anschlussmöglichkeiten bringt der XGIMI Halo Full HD Mini-Beamer so ziemlich alles mit, was man von einem zeitgemäßen Mini-Projektor erwarten würde. Nicht fehlen darf natürlich ein HDMI-Eingang, ebenfalls vorhanden ist ein USB 2.0 Anschluss. Letzterer kann verwendet werden, um Datenträger wie externe Festplatten oder USB-Sticks anzuschließen, um die darauf gespeicherten Filme und Bilder direkt auf die große Leinwand zu projizieren. Alternativ kann man via USB auch USB-Lautsprecher oder USB-Kopfhörer anschließen, was aber in der Regel deutlich bequemer via Bluetooth ist. An der Unterseite des Geräts haben die Hersteller noch an ein ¼ Zoll Gewinde gedacht, welches den Anschluss eines Stativs oder einer Wandhalterung ermöglicht – ziemlich cool.

Relativ untypisch für einen Mini-Beamer ist allerdings, dass sich der eingebaute Akku des XGIMI Halo nicht via USB-C mit neuer Energie versorgen lässt. Stattdessen liegt dem Projektor ein klassisches Netzteil bei, das jedoch einen in unseren Augen sehr wichtigen Pluspunkt mit sich bringt: Es ist derartig lang, dass man den Beamer damit auch problemlos im Dauerbetrieb an der Steckdose nutzen kann – was sich gerade bei ausgiebigen Filmabenden bezahlt macht.

Die Ausstattungs-Highlights des XGIMI Halo Beamers

Der XGIMI Halo kommt mit Full-HD-Auflösung (1.920 x 1.080 Pixel) in Kombination mit 60 FPS daher und unterstützt sogar HDR10. Für den Fall, dass man sich einen Film in 4K-Auflösung anschauen möchte, ist dies kein Problem, denn das Gerät verarbeitet 4K-Signale ohne Probleme und skaliert diese anschließend auf Full-HD-Qualität herunter. Selbst 3D-Filme lassen sich mit dem Beamer wiedergeben, die zum Anschauen benötigte Shutterbrille muss man sich bei Bedarf jedoch selbst zulegen.

Im Inneren des Beamers wurde ein kraftvoller 17.100 mAh Akku verbaut, der rund vier Stunden durchhält und somit die Betrachtung eines vollständigen Spielfilms oder einen kleinen Serien-Marathon im kabellosen Zustand ermöglicht. In Hinblick auf die maximale Bilddiagonale bietet der XGIMI Halo beeindruckende 300 Zoll, die jedoch in den allermeisten Wohnzimmern nicht erreicht werden können – falls man sich aber dennoch mal in einem ausreichend großen Raum befindet, kann sich die beeindruckende Bildgröße mehr als sehen lassen.

Besonders genial ist zudem die Tatsache, dass sich der Beamer nicht nur bei jedem Einschalten, sondern auch bei jeder größeren Bewegung neu justiert: Der Autofokus sowie die vertikalen und horizontalen Linien muss man also nicht mühselig selbst korrigieren, was gerade bei häufigen Standortwechseln einen immensen Vorteil darstellt. Sollte dennoch mal eine manuelle Feinjustierung erforderlich sein, so erweist sich ein kleiner Schalter an der Vorderseite der Fernbedienung als hilfreich: Wird er umgelegt, verwandeln sich die Lautstärketasten in Tasten zur Fokussteuerung.

Besonders genial...
ist zudem die Tatsache, dass sich der Beamer nicht nur bei jedem Einschalten, sondern auch bei jeder größeren Bewegung neu justiert: Der Autofokus sowie die vertikalen und horizontalen Linien muss man also nicht mühselig selbst korrigieren, was gerade bei häufigen Standortwechseln einen immensen Vorteil darstellt. Sollte dennoch mal eine manuelle Feinjustierung erforderlich sein, so erweist sich ein kleiner Schalter an der Vorderseite der Fernbedienung als hilfreich: Wird er umgelegt, verwandeln sich die Lautstärketasten in Tasten zur Fokussteuerung.

Der XGIMI Halo im Praxistest

Wir erinnern uns: XGIMI preist den Projektor als „hellsten tragbaren Mini-Beamer aller Zeiten“ an. Tatsächlich stellen die hier vorhandenen 800 ANSI-Lumen einen deutlich höheren Wert dar, als man es von vergleichbaren Mini-Beamern gewohnt ist. Nun muss man natürlich bedenken, dass kompakte Beamer gerade bei Tageslicht schnell an ihre Probleme stoßen – ein Phänomen, mit dem auch der XGIMI Halo zu kämpfen hat. Im Vergleich zur Konkurrenz liefert das Gerät aber selbst hier noch überzeugende Werte ab, während man bei vielen anderen Mini-Beamern hier überhaupt nichts mehr erkennt. Komplett abgedunkelt muss das Zimmer dennoch nicht sein: Zugezogene Gardinen oder heruntergelassene Jalousien sind tagsüber absolut ausreichend, um in den Genuss einer überzeugenden Projektion zu gelangen – zur späten Abendstunde gibt es hier ohnehin keine Probleme.

XGIMI Halo Test 2

Ansonsten ist das Bild des XGIMI Halo nicht nur sehr hell, sondern auch gestochen scharf – was die Betrachtung von Full-HD-Filmen zu einem echten Erlebnis macht. Auch die wiedergegebenen Farben sowie das Kontrastverhältnis können sich absolut sehen lassen – hier gibt es also nichts zu beanstanden. Schaltet man hingegen HDR hinzu, so profitiert man zwar durch ein deutlich kontrastreicheres Bild, allerdings geht muss man sich dann auf einen sichtbaren Verlust der Helligkeit einstellen.

Gut gefallen hat uns auch die Bedienung des XGIMI Halo: Vorinstalliert ist das Betriebssystem Android TV Version 9.0, das man bereits von verschiedensten Android Geräten und Smart TVs kennt – man muss sich also gar nicht umstellen, sondern kann den Beamer schon nach minimaler Einarbeitungszeit problemlos bedienen.
Über den Google Play Store kann man sich unzählige Apps herunterladen und installieren – darunter natürlich auch viele beliebte Streamingdienste wie Netflix, Disney+, Amazon Prime Video oder Youtube. Etwas seltsam ist allerdings, dass sich die Netflix-App nach dem Download nicht starten lässt, da der Beamer die Fehlermeldung anzeigt, dass Netflix nicht für das Gerät optimiert ist. Doch keine Sorge: Die Netflix-App lässt sich alternativ über den XTV Manager (gibt es ebenfalls im Play Store) downloaden und installieren – und schon kann man sich „Stranger Things“, „Haus des Geldes“ & Co anschauen.

Last but not least sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Arbeitslautstärke des XGIMI Halo bei gerade einmal 30 Dezibel liegt und das Gerät somit nahezu geräuschlos arbeitet – ein wahrer Segen in stillen Filmszenen.

Fazit:

Der XGIMI Halo Full HD Mini-Beamer konnte uns auf ganzer Linie überzeugen. Wie versprochen bietet er ein besonders helles Bild, das sich zudem durch kräftige Farben, eine makellose Bildschärfe und ein sehr gutes Kontrastverhältnis auszeichnet. Die Bedienung ist dank Android TV kinderleicht, der integrierte Akku angenehm leistungsstark und die mitgelieferte Fernbedienung inklusive Bluetooth-Steuerung und Sprachassistent ein echtes Highlight.
In unseren Augen einer der besten Full-HD Mini-Beamer, die es aktuell auf dem Markt gibt – wenn nicht sogar der beste.

XGIMI Halo Beamer Full HD...
  • 【Native 1080P Projektor 】Echte 3D- und Full-HD-Projektion mit...
  • 【Integriertes Android TV】 : Laden Sie Apps von Google Play direkt...
  • 【 Mini Beamer mit Akku】Der Hochleistungsakku sorgt für die...

Pro:

  • Sehr hochwertig verarbeitetes Gehäuse und stilvolles Design
  • Full-HD-Auflösung für verlustfreie Wiedergabe von Blu-rays
  • erkennt auch 4K-Signale
  • Vielzahl an Anschlussmöglichkeiten
  • automatische Feinjustierung
  • Android TV für kinderleichte Bedienung
  • 3D-kompatibel
  • angenehm leises Arbeitsgeräusch
  • moderne Fernbedienung mit Bluetooth und Sprachsteuerung

Contra:

  • keine Aufladung via USB-C
  • derzeit noch recht teuer

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü