XGIMI H2 Mini-Beamer

XGIMI H2

Der XGIMI H2 Beamer bietet laut Angaben des Herstellers ein makelloses Bild und eignet sich nicht nur für eine Nutzung im heimischen Wohnzimmer, sondern auch als Außenprojektor – was das Gerät zu einem waschechten Allround-Talent machen würde. Doch wird der H2 seinen Vorschusslorbeeren auch tatsächlich gerecht? Unser Testbericht verrät es Ihnen.

XGIMI H2, 1080P...
  • 【AUSSERORDENTLICHE BEOBACHTUNGSERFAHRUNG】 Intelligenter Beamer...
  • 【BESONDERE HELLIGKEIT】Genießen Sie unglaubliche beamer full hd...
  • 【POWERFULL CINEMATIC SOUND】 In Zusammenarbeit mit Harman Kardon...

Ein erster Blick auf den XGIMI H2 Beamer

Der XGIMI H2 wird zwar offiziell als Mini-Beamer beworben, fällt mit seinen Abmessungen von 20,1 x 20,1 x 13,5 cm jedoch ein wenig größer als der ein oder andere Mitbewerber aus – selbiges gilt auch für das Gewicht von rund 2 kg. Das Design des Beamers, welches unweigerlich an das des XGIMI Halo Projektors erinnert, ist sehr hübsch anzusehen, da die rund um das Gerät führenden Öffnungen für die Lautsprecher und die Lüftung perfekt in den Look übernommen wurden, zudem steht der Beamer dank seiner gummierten Standfüße sicher an Ort und Stelle. Während auf der Unterseite des Projektors ein Gewinde zur Anbringung an eine Wandhalterung oder auf ein Stativ enthalten ist, findet man auf der Oberseite die wichtigsten Tasten zwecks manueller Bedienung – natürlich liegt dem Gerät aber auch eine Fernbedienung bei.

Anschlussmöglichkeiten

Anschlusstechnisch ist der XGIMI H2 Mini-Beamer zwar nicht ganz so gut ausgestattet wie klassische Beamer, doch das ist bei anderen Mini-Geräten auch nicht anders. Mit an Bord sind zwei HDMI-Eingänge, über die sich beispielsweise ein Blu-ray-Player, eine moderne Spielekonsole oder ein Streaming-Stick (wie etwa der Amazon Fire TV Stick) anschließen lassen. Ebenfalls verbaut sind zwei USB-Anschlüsse (1x USB 2.0 und 1x USB 3.0), ein LAN-Anschluss und ein klassischer 3,5 mm Kopfhöreranschluss. Möchte man den Beamer mit dem heimischen Netzwerk verbinden, so muss man natürlich nicht zwingend Kabel verlegen: Neben dem LAN-Anschluss ist auch eine integrierte WiFi-Schnittstelle verbaut, welche eine kabellose Verbindung mit einem WLAN-Router ermöglicht. Auch Screen Mirroring, also die Spiegelung des Handy-Bildschirms, wird vom XGIMI H2 unterstützt, sodass man besonders bequem seine auf dem Mobilgerät gespeicherten Videos oder Urlaubs-Schnappschüsse auf die große Leinwand zaubern kann. Last but not least ist auch eine Bluietooth-Schnittstelle mit an Bord, über die man beispielsweise kabellose Bluetooth-Lautsprecher mit dem Beamer koppeln kann. Alternativ kann man den Beamer aber auch einfach als Bluetooth-Lautsprecher für die Wiedergabe von Musik verwenden.

Die Ausstattungs-Highlights des XGIMI H2 Beamers

Schaut man sich auf der Amazon-Homepage des XGIMI H2 Beamers um, so findet man bereits in der Produktbezeichnung die Angabe 4K. Wer allerdings denkt, dass es sich bei diesem Gerät um einen echten 4K-Beamer handelt, irrt sich: Die maximale Bildauflösung liegt bei 1.029 x 1.080 Bildpunkten, was wiederum der klassischen Full-HD-Auflösung entspricht. Allerdings kann das Gerät 4K-Signale verarbeiten – die entsprechenden Filme werden also erkannt und dann automatisch auf Full-HD-Auflösung herunterskaliert.

XGIMI H2 Mini Beamer

Äußerst beachtlich ist die maximale Leuchthelligkeit des Beamers, die bei 1350 ANSI-Lumen liegt: Sie ermöglicht es dem Verwender, Filme nicht nur in komplett abgedunkelten Räumen, sondern auch bei einfallendem Tageslicht zu genießen – ein wichtiger Vorteil, den längst nicht jeder Mini-Beamer aufweisen kann. Gut gefallen hat uns auch die eingebaute Diagonal – und Winkelkorrektur: Sie ermöglicht eine automatische vertikale und horizontale Anpassung von jeweils +45 Grad, sodass man sich nach der Ersteinrichtung nicht mehr mit der lästigen Einstellung der Trapezkorrektur auseinandersetzen muss. Selbiges gilt auch für die Bildschärfe: Durch einen integrierten Autofokus schärft sich das Bild auch bei Bewegungen des Beamers automatisch nach.

Im Inneren des XGIMI H2 Beamers arbeitet ein leistungsstarker Prozessor, dem 2 GB RAM und 16 GB interner Speicher zur Verfügung stehen – letztere dienen dazu, um verschiedenste Apps auch direkt auf dem Beamer zu installieren.

Der XGIMI H2 im Praxistest

Der XGIMI H2 Beamer überzeugt durch ein knackig scharfes Bild in Kombination mit satten und leuchtenden Farben. Die integrierte Four Channels Optical Path Technologie sorgt dafür, dass der Zuschauer in den Genuss einer enormen Farbtiefe und eines vorbildlichen Kontrastverhältnisses gelangt, welches durch HDR10-Unterstützung noch zusätzlich optimiert wird. Tatsächlich muss man dem Gerät zugutehalten, dass es für einen Mini-Beamer ein überragendes Bild auswirft, das man in dieser Art eigentlich nur von klassischen Beamern kennt. Es lohnt sich durchaus, für ein makelloses Bild zuerst die ein oder andere Bildeinstellung vorzunehmen, auch wenn diese leider etwas kompliziert gestaltet wurde.

Die hervorragende Leuchthelligkeit von 1.350 ANSI-Lumen ist in unseren Augen als sehr wichtiger Pluspunkt zu bewerten. Als echten Außenprojektor würden wir den XGIMI H2 aber dennoch nicht bezeichnen, da es durchaus einige sichtbare Bildunterschiede bei der Nutzung in einem Wohnzimmer und bei der Nutzung im heimischen Garten gibt. Wer das Gerät aber beispielsweise am Abend verwenden möchte, um sich mit Freunden ein spannendes Fußballspiel im Garten anzuschauen, kommt in Hinblick auf die gebotene Bildqualität durchaus auf seine Kosten. Der Herstellerangabe, dass sich mit dem XGIMI H2 eine makellose Projektion bis zu einer Größe von 300 Zoll erreichen lässt, sollte man jedoch nicht allzu viel Beachtung schenken: Liefert der Beamer bis zu einer Bilddiagonale von 100 Zoll noch ein perfektes Bild ab, muss man sich bei größeren Auflösungen bereits auf eine schlechtere Projektion einstellen. Diese macht sich vor allem dann bemerkbar, wenn man recht nah vor dem ausgeworfenen Bild Platz nimmt, da Full-HD-Auflösung bei einer solchen Bildgröße bereits sichtbare Pixel mit sich bringt. Ist man weit genug vom Bild entfernt, idealerweise in einem abgedunkelten Raum, kann man dennoch von einer sehr guten Bildqualität sprechen. Einen Pluspunkt gibt es zudem für das leise Arbeitsgeräusch, welches man erfreulicherweise so gut wie gar nicht wahrnimmt.

XGIMI H2 Mini Beamer Test

Einen Punktabzug gibt es hingegen für die vorinstallierte Software, die leider ziemlich unausgereift wirkt. Android 6.1 ist schon längst nicht mehr aktuell, was sich vor allem bei der Bedienung des Beamers bemerkbar macht. Die App-Auswahl im Aptoide Store ist erschreckend schlecht und hinkt daher zahlreichen anderen Beamern hinterher – selbst der hauseigene XGIMI Halo, den wir ebenfalls für Sie unter die Lupe genommen haben, bietet hier ein deutlich breit gefächerteres Angebot an. Richtig ärgerlich ist darüber hinaus, dass die verbaute Hardware des XGIMI H2 nicht für Netflix zertifiziert ist – was dazu führt, dass sich Inhalte des beliebten Streamingdienstes nicht in Full-HD-Qualität, sondern nur in Standard-Auflösung wiedergeben lassen.

Last but not least enttäuscht leider auch die Soundwiedergabe des XGIMI H2: Obwohl man stolz mit der Kooperation des namhaften Sound-Spezialisten Harman Kardon wirbt, geht der ausgeworfene Ton nur gerade so in Ordnung, weshalb man sich unbedingt für den Anschluss eines kabellosen Bluetooth-Lautsprechersystems entscheiden sollte.

Fazit:

XGIMI H2, 1080P...
  • 【AUSSERORDENTLICHE BEOBACHTUNGSERFAHRUNG】 Intelligenter Beamer...
  • 【BESONDERE HELLIGKEIT】Genießen Sie unglaubliche beamer full hd...
  • 【POWERFULL CINEMATIC SOUND】 In Zusammenarbeit mit Harman Kardon...

Der XGIMI H2 überzeugt zwar durch ein hervorragendes Bild mit satten Farben und einem starken Kontrastverhältnis, ist im Bereich Ausstattung jedoch alles andere als ein Gewinner. Zwar erweisen sich die automatische Trapezkorrektur und der integrierte Autofokus als überaus nützlich, dafür ist die vorinstallierte Software jedoch mittlerweile veraltet und voller ärgerlicher Stolpersteine. Dass man mit einem Beamer, der für knapp 1.000 auf den Markt gebracht wurde, nur Netflix-Filme in Standardauflösung anschauen kann, ist leider ein echtes No-Go. Dies gilt leider auch für die nicht vorhandene 4K-Unterstützung, denn der Handel hält im Bereich Full-HD-Beamer zahlreiche preiswertere Modell mit ähnlich guter Bildqualität bereit. Möchte man den XGIMI H2 jedoch nur zur Betrachtung von Filmen via Blu-ray-Player verwenden, steht einem Kauf nichts im Wege – wenngleich man auch hier auf eine gute Rabatt-Aktion warten sollte.

Pro:

  • Hervorragende Bildqualität mit satten Farben und gutem Kontrastwert
  • Sehr hochwertige Verarbeitung und stilvolles Design
  • Sehr gute Leuchthelligkeit von 1.350 ANSI-Lumen
  • Liefert auch bei Tageslichteinfall ein gutes Bild
  • Gute Anzahl an Anschlussmöglichkeiten
  • Automatische Trapezkorrektur
  • HDR10-Dekodierung
  • Autofokus

Contra:

  • Vergleichsweise viel zu hoher Anschaffungspreis
  • Netflix nur in Standard-Auflösung
  • Keine 4K-Wiedergabe
  • Veraltete Software
  • Zu wenig Apps

Beliebte Beiträge

WERBUNG

Ähnliche Beiträge
Menü